Till Brönner: “Identity – Landscape Europe”

Das Ruhrgebiet, auch Ruhrpott genannt, besitzt eine ganz eigene Identität. Sie kristallisiert die kulturellen, gesellschaftlichen, auch politischen und moralischen Einstellungen und Meinungen der Menschen und deren Umgebung. Der Startrompeter und Fotograf Till Brönner hat diese charakteristischen Züge, die geprägt sind von Bergbau, Kohle, Stahl, Hochöfen und Fußball in den Landschaften, Städten und nicht zuletzt in den vielen Gesichtern gefunden und in 200 Fotos festgehalten. Sie waren in einer Ausstellung im Museum Küppersmühle vom 3.Juli bis zum 6. Oktober 2019 zu sehen.

Till Brönner
Mediterranean Sea, 2018
© Till Brönner
courtesy Brost-Stiftung

“Identity – Landscape Europe”

Diese fotografische Bestandaufnahme der Menschen, ihre soziokulturelle Identität sowie ihre Auswirkungen auf europäische Landschaften standen Pate für die nun erstmalig präsentierte, erweiterte Fotografie-Schau Brönners, die vom 14. April bis 30. Juni 2024 das Ludwig Múzeum – Museum for Contemporary Art in Budapest unter dem Titel „Identity – Landscape Europe“ zu sehen sein wird. Auf mehr als 450 m2 werden rund 60 – 70 Arbeiten, darunter zahlreiche neue Fotografien, der Öffentlichkeit präsentiert; abgerundet wird die Einzelausstellung durch ein multimediales Rahmenprogramm aus Vorträgen, musikalischen Interventionen und Panels.

Till Brönner
Stahlarbeiter bei Thyssenkrupp
Duisburg, 2019
© Till Brönner
courtesy Brost-Stiftung

Nach den erfolgreichen Ausstellungen – ermöglicht durch die Brost-Stiftung im MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg und dem Ludwig Museum Koblenz – ist das prestigeträchtige Ludwig Múzeum Budapest nicht nur die dritte Station, sondern auch die Weiterentwicklung des kulturellen Gesichts Europas am Beispiel der Werke von Till Brönner.

Europa selbst ist ein faszinierender Kontinent, der mit seinen 700 Millionen Menschen, 150 verschiedenen Sprachen und einem beispiellosen Neben- und Miteinander und den sich seit Jahrtausenden vermischenden Kulturen seinesgleichen auf der Welt sucht. Zwischen kurzen Wegen und langen Traditionen bewegt sich ein immer noch junges Denkmodell, dessen ständige Erneuerung auf einem beispiellosen Fundament von Kunst und Kultur fußt.

Eine gemeinsame Ausstellung der Brost-Stiftung und der Stiftung für Kunst und Kultur e.V. Bonn im Ludwig Múzeum – Museum for Contemporary Art, Budapest. Kurator: Prof. Walter Smerling

Till Brönner: „Identity – Landscape Europe“

Eröffnung: Samstag, 13. April 2024, 18.00 Uhr
Der Künstler ist anwesend.

Ausstellung: 14. April – 25.8.2024

Ort: Ludwig Múzeum – Museum for Contemporary Art, Komor Marcell u. 1, Budapest/Ungarn

Titelbild: Plakatmotiv

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3368

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.