Relaxt vegan – Alexa Hennig von Lange

Manche nennen das Kochen, die erste bildende Kunst. Und trotz der Vielfalt an heutigen Kochsendungen und Rezepten ist es im normalen Haushalt bald keine Selbstverständlichkeit mehr. Kochen ist mehr als ein fertiges Gericht in die Mikrowelle zu schieben, sondern ein kreativer Vorgang. Doch zunehmend verschwindet das Selbstkochen aus unseren Küchen zugunsten einer Fulltime-Verpflegung außer Haus.
Für die Schriftstellerin Alexa Hennig von Lange war das Thema Essen lange Zeit problembesetzt. Doch sie fand einen Weg heraus aus schlechtem Gewissen und Diäthalten: Sie kocht vegan. Während sie Gemüse putzt, Hirse aufsetzt und Kräuter hackt, kann sie zudem ihrer Fantasie freien Lauf lassen und ihre Geschichten (weiter)entwickeln. Rezepte ihrer Mutter inspirierten sie zudem und nun liefert ihr sehr anschauliches Kochbuch neben Anekdoten aus ihrer Kindheit auch neu interpretierte Rezepte, bei der sie regionale und saisonale Produkte verwendet. Die Gerichte sind vielfältig, unkompliziert, modern und schmecken super. Das Kochbuch „Relaxt vegan“ von Alexa Hennig von Lange bietet außerdem wichtige Informationen zu den Lebensmitteln und Gewürzen und das Nachkochen gelingt mühelos. Am Tisch in gemeinsamer Runde spielt dann allein das Genießen die Hauptrolle. Auch für diejenigen, die bereits vegan kochen, bietet „Relaxt vegan“ sicher noch wertvolle Anregungen.

Relaxt vegan – Alexa Hennig von Lange

Seiten:192
Erscheinungstag:13.02.2024
ISBN:978-3-8321-6938-1
Verlag: Dumont

ALEXA HENNIG VON LANGE, geboren 1973, wurde mit ihrem Debütroman ›Relax‹ (1997) zu einer der erfolgreichsten Autorinnen ihrer Generation. Seitdem hat sie mehr als 25 Romane veröffentlicht, die in mehrere Sprachen übersetzt wurden. Bei DuMont erschienen ›Risiko‹ (2007), Peace‹ (2009), ›Kampfsterne‹ (2018), ›Die Weihnachtsgeschwister‹ (2019), ›Die Wahnsinnige‹ (2020) und ›Die karierten Mädchen‹ (2022). Die Schriftstellerin lebt mit ihrem Mann und ihren fünf Kindern in Berlin.

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3463

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.