Nima Sarikhani – Ice Bed

Es ist sehr berührend, das Foto „Ice Bed“ von Nima Sarikhani. Es zeigt einen jungen Eisbären, der auf einem Eisberg-Bett schläft. Das Bild wurde zum Gewinner des „Wildlife Photographer of the Year People’s Choice Award“ gewählt.

Die 25 Fotos, die für den diesjährigen „Wildlife Photographer of the Year People’s Choice Award“ im Rennen waren, haben eine Rekordzahl an Stimmen erhalten: Mehr als 75.000 Fans von Tierfotografie und Natur aus der ganzen Welt gaben ihre Stimme ab.

Der Direktor des Natural History Museum, Dr. Douglas Gurr, sagt: „Nimas atemberaubendes und ergreifendes Bild lässt uns die Schönheit und Zerbrechlichkeit unseres Planeten erkennen. Sein zum Nachdenken anregendes Bild erinnert uns eindringlich an die untrennbare Verbindung zwischen einem Tier und seinem Lebensraum und dient als visuelle Darstellung der schädlichen Auswirkungen von Klimaerwärmung und Lebensraumverlust.

Nach dreitägiger Suche nach Eisbären im dichten Nebel vor der norwegischen Inselgruppe Svalbard beschloss das Expeditionsschiff, auf dem Nima unterwegs war, den Kurs zu ändern und dorthin zu fahren, wo es noch etwas Meereis gab. Hier trafen sie auf zwei Eisbären. Kurz vor Mitternacht kletterte das junge Männchen auf einen kleinen Eisberg und krallte sich mit seinen kräftigen Pfoten ein Bett aus dem Eis. Nima hielt den traumhaften Moment fest, in dem der junge Bär in den Schlaf fiel.

Nima sagt: „Ich fühle mich sehr geehrt, dass ich den diesjährigen People’s Choice Award für den WPY, den renommiertesten Wettbewerb für Naturfotografie, gewonnen habe. Dieses Foto hat bei vielen, die es gesehen haben, starke Emotionen geweckt. Der Klimawandel ist zwar die größte Herausforderung, vor der wir stehen, aber ich hoffe, dass dieses Foto auch Hoffnung weckt, denn es ist noch Zeit, das von uns verursachte Chaos zu beheben.

Titelbild: (C) Nima Sarikhani / Wildlife Photographer of the Year

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3448

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.