KATHARINA SIEVERDING – Pionierin der Fotografie

Sie gilt als zeitlose Pionierin der internationalen Fotografie und als wichtigste Vertreterin ihrer Generation – Katharina Sieverding. Als Bühnenbildnerin ausgebildet, verlor sie früh jede Angst vor dem großen Format. Sie war Studentin von Joseph Beuys und übte sich darin, ihre schöpferische Energie konsequent für politische Belange einzusetzen.

Eine umfangreiche Ausstellung im Museum Frieder Burda in BADEN-BADEN spannt den Bogen von Videoarbeiten der 60er-Jahre über die bildgewaltigen Selbstporträt-Serien der 70er-Jahre – teils solarisierend verfremdet oder metallisch überzogen – bis hin zu aktuellen Werken, z. B. „Gefechtspause“, das sich mit dem Lockdown während der Corona-Krise beschäftigt.

KATHARINA SIEVERDING
DIE SONNE UM MITTERNACHT SCHAUEN

bis 09. JANUAR 2022 im Museum Frieder Burda Baden- Baden

KATHARINA SIEVERDING – HEADLINES

TESTCUTS III, 2004–2007 Digitaldruck/Digital print, 328 x 440 cm © Katharina Sieverding, VG Bild-Kunst Bonn 2021 Foto: © Klaus Mettig, VG Bild-Kunst Bonn 2021


Im SALON BERLIN läuft parallel zur Ausstellung in Baden-Baden in der ehemaligen jüdischen Mädchenschule in der Auguststraße in Berlin-Mitte eine thematisch konzentrierte Auswahl an Werken der Künstlerin. Dort sind einige großformatige Fotoarbeiten zu sehen, die auf die schwärzeste Geschichte Deutschlands, die Zeit des Nationalsozialismus, verweisen: Sie greifen auf dokumentarische Aufnahmen der Konzentrationslager Dachau und Sachsenhausen und des Holocaust-Denkmals in Berlin zurück.

Mit diesen Werken sensibilisiert Sieverding für Erfahrungen von Antisemitismus und Ausgrenzung, Rassismus und Gewalt, die in ihrer Zeitlosigkeit und offensichtlichen Unüberwindbarkeit immer wieder aufs Neue erschrecken.

KATHARINA SIEVERDING
HEADLINES
03.09. – 26.09.2021

Titelfoto: Katharina Sieverding, THE GREAT WHITE WAY GOES BLACK, IX/1977 Farbfotografie, Acryl, Stahlrahmen 300 x 500 cm Installationsansicht der Ausstellung: Katharina Sieverding – Close Up, KW Institute for Contemporary Art Berlin, 2005 © Katharina Sieverding, VG Bild-Kunst, Bonn 2021

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2168

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.