Albumtipp: Jan Lundgren – Into the Night

Manchmal geht im Leben ein Plan daneben und doch wird man am Ende belohnt. Oder man findet etwas, was man eigentlich gar nicht gesucht hat, und stellt fest, dass das Gefundene perfekt passt und keine Wünsche offen lässt. Die Wissenschaft hat dafür einen komplizierten Namen: Serendipitäts-Effekt. Dieser Wirkung verdankt wohl womöglich auch das neuen Album INTO THE NIGHT des schwedischen Jazz-Pianisten Jan Lundgren seine Entstehung, das im vergangenen Jahr beim Jazzfestival in Ystad live mitgeschnitten wurde.

Eigentlich hatte Lundgren einen Schlagzeuger für das Konzert gebucht, doch der musste wegen der Corona-Pandemie absagen, so dass er gezwungen war umzudisponieren. Schnell erkannte Lundgren, dass es auch ohne Schlagzeuger funktionieren würde, wenn der französische Saxofonist Emile Parisien mit von der Partie wäre. Der Franzose sagte spontan zu und schon war ein neues Trio geboren, das in dieser Konstellation noch nie zusammen gespielt hatte: Jan Lundgren, dessen Klavierspiel technische Virtuosität auf höchstem Niveau mit einem feinen Gefühl für Klangfarben verbindet. Lars Danielsson, dessen Bassspielunverkennbar melodisch und lyrisch ist. Und der temperamentvolle Sopransaxophonist Emile Parisien, der den Jazz mit Leib und Seele liebt.

Alle drei Musiker ergänzen sich perfekt und finden in ihrem Spiel gleichsam telepathisch zueinander. Auch ohne Schlagzeuger fasziniert dieses Ausnahmetrio, das spielerisch und lässig sein eigenes Verständnis vom europäischen Gegenwartsjazz auf diesem großartigen Album zelebriert. Eine einzigartige Performance, die den Zuhörer nach mehr verlangen lässt.

Anspieltipp: Das titelgebende Stück „Into the Night“. 

Foto: Jan Lundgren, Emile Parisien & Lars Danielsson © Markus Fägersten

Jan Lundgren – Into the Night

  • Format:CD
  • Kat Nr.:ACT 9932-2
  • Barcode:614427993229
  • VÖ. Deutschland:27.08.2021bei ACT

Standardbild
Hans Kaltwasser
Artikel: 293

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.