Thriller: Glaube mir – von Alice Feeney

Als Moderatorin des BBC-Mittagsmagazins scheint Anna beruflich am Ziel zu sein. Zumindest fühlt sich ihr Leben damit ausgefüllt an. Seit sie geschieden ist und alleine in London lebt, bildet das Team rund um ihren Job ihre Familie. Annas Einsamkeit und die Trauer um den Verlust ihrer kleinen Tochter kann sie mit geringen, aber ausreichenden Alkoholmengen unterdrücken. Freunde und ihre noch lebende Mutter haben kaum Platz in ihrem Leben. Theoretisch ist ihr klar, dass sie nur eine Übergangsmoderatorin ist. Und als ihre Kollegin tatsächlich aus ihrem Mutterschutz und zu ihrem Moderatorenjob zurückkehrt, ist Anna geschockt. Sie muss sich mit ihrem vorherigen Job als Reporterin zufriedengeben. Keine Leichtigkeit!

Gleich ihre erste Reportage führt sie in ihre Heimatstadt Blackdown. Dort ist ein Mord geschehen – das Opfer ist eine Freundin aus Kindertagen, wie sie entsetzt feststellen muss. Und der ermittelnde Polizist ist ihr Ex-Mann Jack Harper. Beide sind sich nicht sicher, wie sie auf die Begegnung reagieren sollen. Gefühle haben sie beide noch füreinander.

Fatal ist, dass auch Jack die Tote sehr gut kennt, zu gut – sie war seine Geliebte. Doch er beschließt, niemandem davon zu erzählen. Dann passieren merkwürdige Dinge, die ihn immer verdächtiger machen. Während Anna bei einem Besuch ihrer Mutter, die noch immer in Annas Elternhaus lebt, feststellen muss, dass sie ihre Mutter im Stich gelassen hat.
Noch bevor irgendwelche entscheidenden Fortschritte bei der Auflösung des Mordes passiert sind, geschieht ein zweiter Mord. Wieder eine Frau und wieder hat der Täter oder die Täterin etwas zurückgelassen – ein rot-weißes Freundschaftsband. Und Anna, die weiterhin für die BBC über die Morde berichten soll, kommt eine Erkenntnis, die sie sehr besorgt in dem kleinen Ort zurücklässt. Hoffentlich gelingt es Jack endlich, Spuren zu finden, die ihn auf die richtige Fährte führen.

Der spannende Thriller führt nicht nur die Leser*innen, sondern auch den Ermittler durch Lügen und Falschinformationen immer wieder in die Irre. Der Autorin gelingt mit ihrem Thriller “GLAUBE MIR” eine rätselhafte Geschichte mit einem überraschenden Ende. Für Krimifans ein Muss!

THRILLER: Glaube mir

Autorin: Alice Feeney

Übersetzt von: Karen Witthuhn
Verlag: Rowohlt
400 Seiten
ISBN: 978-3-499-00531-2

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2165

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.