Tanzfestival INTO THE FIELDS in Bonn

Die 11. Ausgabe des internationalen Tanzfestivals Into the Fields wagt sich ins Unbekannte, richtet den Blick aber auch aufs große Ganze ebenso wie hinein in Mikrokosmen, lässt den Blick schweifen und schafft faszinierende Momentaufnahmen. Immer wieder geht es in den Stücken um die Frage, wer wir sind und wie wir uns mit der Welt um uns herum verbinden.
Dreh- und Angelpunkt ist natürlich der menschliche Körper mit seinen schier unerschöpflichen Möglichkeiten, wobei die beteiligten Künstler*innen höchst unterschiedliche choreografische Ansätze vertreten. Zu erleben sind virtuos gearbeitete
Bewegungsstudien, skurrile Körper, die Omnipräsenz des Besonderen und die Stärke geteilter Erfahrungen.
Besucher*innen können sich auf spannende Begegnungen mit neuen sowie vertrauten Künstler*innen im Theater im Ballsaal und dem Tanzgenerator Bonn (im Kulturzentrum Brotfabrik Bonn) sowie auf einen Ausflug ins Kunstmuseum Bonn freuen!

INTO THE FIELDS
Foto: Christina Schleifenbaum

Das Festival „Into the Fields“ ist ein gemeinsames Projekt von Theater im Ballsaal und Tanzgenerator Bonn und findet vom 12. – 28. April 2024 im Theater im Ballsaal, dem Tanzgenerator Bonn und dem Kunstmuseum Bonn statt.

Kuratorische Leitung: Daniela Ebert
Künstlerische Mitarbeit: Rafaële Giovanola, Rainald Endraß (CoocoonDance/ Theater im
Ballsaal), Karel Vanek, Guido Preuß (Tanzwerke Vanek Preuß/ Tanzgenerator Bonn)
Technische Leitung: Jan Wiesbrock, Julia Bogner-Dannbeck

Hier geht es zum Programm

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3371

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.