Duisburger Akzente starten am 1. März

Die Duisburger Akzente starten am 1. März. mit einem vielseitigen, partizipativen und bunten. Das Festival steht unter dem Motto  „Familienbande“ und ist für die gesamte Familie gedacht. Wie immer werden auch qualitativ außergewöhnliche Bühnenproduktionen beim Theatertreffen sowie Ausstellungen, Lesungen und Konzerte zu erleben sein. 

So steht etwa die Winterreise – Ein partizipatives Eröffnungskonzert auf dem Programm

Die Akzente werden eine Wahlfamilie: Rund 250 Duisburger*innen sowie Sänger*innen der Deutschen Oper am Rhein singen auf dem Dellplatz ihre Version einer Winterreise. 24 Lieder erklingen an dem Abend – Arrangements aus Franz Schuberts „Winterreise“ verbinden sich mit eigens entwickelten Songs.

Wer tanzt, gewinnt

Zeigen Sie Ihr Können und Ihre Ausdauer beim Familien-Tanzmarathon auf dem Dellplatz, denn Tanzen macht glücklich. Schon in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts waren Tanzmarathons populär. So manche*r Teilnehmer*in hatte euphorische Momente und vergaß alles um sich herum im Rausch des Tanzes. An diese Tradition anknüpfend tanzt ganz Duisburg an einem Nachmittag um die Wette. Die vier Familien, die am längsten durchhalten, erhalten jeweils einen besonderen Preis.

Da gilt es, die Kräfte klug einzuteilen, um dabei zu bleiben. Bringen Sie lautstarke Fans mit, denn bei diesem Erlebnis für die ganze Familie gilt es vor allem, gemeinsam Spaß zu haben. Auf dem Dellplatz wird für Stärkung gesorgt sein, ein DJ spielt abwechslungsreiche Musik, damit der Beat stimmt und die Füße nicht stillstehen. Wer kann mitmachen? Ein Familienteam besteht aus mindestens zwei Personen. Ob groß, ob klein, ob mit dem Enkel, der Cousine oder den besten Freund*innen, alle sind willkommen! Ab 4 Jahren Bitte bringen Sie warme Kleidung mit.

Anmeldung bis 24 Stunden vor der Veranstaltung an: tanzmit@ballettamrhein.de

Alle weiteren Infos unter www.duisburger-akzente.de

Titelfoto: Katja Illner

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3371

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.