Serientipp: The Good Mothers

Heute hat die sechs Episoden umfassende italienische Originalserie „The Good Mothers“ auf dem Streamingdienst Disney+ Premiere. Eine vielschichtige Erzählung, die auf dem fesselnden Buch des mit dem George Polk Award ausgezeichneten Journalisten Alex Perry basiert. Drei Frauen, drei Geschichten und mutige Frauen wie Denise, Tochter von Lea Garofalo, Maria Concetta Cacciola und Giuseppina Pesce, die es wagten, sich der ‚Ndrangheta-Mafia zu widersetzen. Um ihnen zu helfen, hat Staatsanwältin Anna Colace, die gerade in Kalabrien angekommen ist, eine Eingebung: Die Frauen müssen in den Fokus treten, damit die Ndrangheta-Mafia besiegt werden kann. Eine Strategie, die große Risiken birgt. Denn die ‚Ndrangheta ist berühmt und gefürchtet für ihre eiserne Faust und ihre heimtückische Macht.

Regie führen der BAFTA- und EMMY-nominierte Julian Jarrold (The Crown, Becoming Jane) und die preisgekrönte Elisa Amoruso (Sirley, Chiara Ferragni: Unposted) und wird von House Productions („Sherwood“, „The Wonder“) und Wildside („My Brilliant Friend“, „Anna“), einem Fremantle-Unternehmen, produziert.

Zur Besetzung gehören Gaia Girace („My Brilliant Friend“) als Denise Cosco, Valentina Bellè („Catch-22“, „Medici“) als Giuseppina Pesce, Barbara Chichiarelli („Suburra – Die Serie“, „Bad Tales“) als Anna Colace, Francesco Colella („ZeroZeroZero“, „Trust“) als Carlo Cosco, Simona Distefano („Der Verräter“) als Concetta Cacciola, Andrea Dodero („Du sollst nicht hassen“) als Carmine und mit Micaela Ramazzotti („Like Crazy“, „The First Beautiful Thing“) als Lea Garofalo.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3381

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.