Musiktipps: Max Beesleys High Vibes Ensemble & Víkingur Ólafsson

Großartigen Jazz liefert das Max Beesleys High Vibes Ensemble und Víkingur Ólafsson interpretiert grandios die Goldberg Variationen von J.S. Bach – unsere heutigen Musiktipps.

Max Beesleys High Vibes Ensemble – Zeus

„Zeus“ ist das erste vollständige Album von Max Beesleys High Vibes Ensemble, das auf dem Höhepunkt der Acid-Jazz-Bewegung 1993/94 zwei klassische 12″-Singles auf Boogie Back Records veröffentlichte. Das Album enthält acht Tracks voller Jazz-Funk-Fusion, die einige der weltbesten Studiomusiker versammeln – Steve Gadd am Schlagzeug, Dean Parks an der Gitarre, Luis Conte am Schlagzeug, Walt Fowler an der Trompete, Christian Sands an den Keyboards, Jerry Meehan am Bass und Mike Davis an der Posaune – für eine elektrisierende Odyssee, die von Beesley selbst geleitet wird, der für Klavier, Vibraphon, Synthesizer und Gesang verantwortlich ist. Das Album ist bereits am 29. 9. 2023 beim Label Légére herausgekommen.

VÍKINGUR ÓLAFSSON – J.S Bach: Goldberg Variations

Vikingur Olafssons Neo-klassische Kompositionen sind häufig inspiriert von seiner Heimat Island. Nun hat er sich einem Meisterwerk Bachs gewidmet und dessen 30 Variationen, die besser bekannt und berühmt sind unter dem Namen Goldberg- Variationen. Auf faszinierende Weise gelingt dem Pianisten eine einzigartige Interpretation des monumentalen Werks. Das Album ist mit einem ausführlichen Essay erschienen, in dem der Pianist über das Werk und seine Geschichte spricht. Und er reflektiert über seine Interpretationsentscheidungen für eine Aufnahme, von der er 25 Jahre lang geträumt hat.

JOHANN SEBASTIAN BACH – Víkingur Ólafsson
Goldberg Variations – am Oktober 2023 bei Deutsche Grammophon

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3378

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.