LASVEGAS – das Leben ein Traum?

Der Regisseur Kolja Malik, der bereits im Alter von elf Jahren sein erstes Drehbuch schrieb, bringt über den Farbfilm Verlag am Donnerstag seinen Film „LASVEGAS“ in die Kinos. Den Namen des Films hat Malik bewusst gewählt, um ein Lebensgefühl in großen Städten wie auch etwa Tel Aviv zu beschreiben, in denen das Bewusstsein, vielleicht morgen schon tot zu sein, alltäglich ist und zu unberechenbarer Gewalt führen kann.

LASVEGAS – ein Trip zwischen Traum und Wirklichkeit

Das Leben des Modedesigners Tristan (Tim-Fabian Hoffmann) scheint traumhaft zu sein. Er kann seine Kreativität entfalten, ist aber von seinem Vater (Thomas Thieme) finanziell abhängig. Und sein Exfreund (Robert Stadtlober) gibt ihm die Richtung vor, in die er mit seinem Geschäft gehen soll. Tristans immer etwas verträumter und kindlicher Gesichtsausdruck weist darauf hin, dass er die Wirklichkeit, so wie sie ist, nicht in letzter Konsequenz wahrnimmt.

LASVEGAS - das Leben ein Traum?
Tristan (Tim-Fabian Hoffmann) Foto: (c) Farbfilm

Als er Sunny (Daniel Roth) trifft, stellt der sein Leben auf den Kopf. Gegensätzlicher könnte der Mann nicht sein, der als Dragqueen auftritt, Drogen nimmt und sofort mit Tristan nach Las Vegas fliegen will, um ihn zu heiraten. Doch auch wenn Sunny Freiheit zu versprechen scheint, so ist er noch viel tiefer in Abhängigkeiten verstrickt. Sein Konto ist chronisch überzogen, Drogen und Alkohol lassen ihn nur scheinbar frei sein. Die Liebesgeschichte zwischen Tristan und Sunny könnte ihn retten, „… denn bei Dir, sagt Sunny, ist alles so sauber, zum ersten Mal fühle ich mich nicht schmutzig“. Wirklichkeit und Traum vermischen sich bis zum Ende des Films, an dem sich beide nur in einer Traumsequenz nochmals begegnen. Der Traum ist zum Albtraum geworden.

LASVEGAS - das Leben ein Traum?
Tristan und Sunny(Daniel Roth) Foto: (c) Farbfilm

Dem Regisseur Kolja Malik gelingt es, mit magischen Bildern, Überschneidungen und Nahaufnahmen aus dem ruhelosen Rausch zwischen Traum und Wirklichkeit ein glänzendes filmischen Gesamtbild zu erzeugen. Für Fans des besonderen Films – unbedingt ansehen.

Den Soundtrack zum Film komponierte Charlotte Brandi. Er ist digital bereits am 12.1.2024 via Listenrecords erschienen. Damit hat Brandi auch ihr Talent als Filmmusikerin unter Beweis gestellt. Der Titelsong „LASVEGAS THEME“ wird von Daniel Roth, der Sunny im Film verkörpert, interpretiert und ist ein sehnsüchtiger Popsong. Film und Musik können hier nicht besser zueinander passen . Co-produziert haben diesen berührenden Soundtrack Paul Eisenach und Jonas Hofer.

Kinotourtermine zum Filmvon LASVEGAS in Anwesenheit von Cast & Crew :

15.01.2024 20:30 Uhr Hannover, Raschplatz Premiere nordmedia
18.01.2024 20:30 Uhr Berlin, KANT Premiere Berlin
19.01.2024 19:30 Uhr Rheine, Zinema mit Tim-Fabian Hoffmann
20.01.2024 17:30 Uhr Berlin, KLICK Regie+Cast
21.01.2024 18:00 Uhr Berlin, WOLF Regie+Cast
23.01.2024 17:30 Uhr München, Werkstattkino Regie+Cast
24.01.2024 18:00 Uhr Karlsruhe, Schauburg Regie+Cast
25.01.2024 19:00 Uhr Trier, Broadway Regie+Cast
25.01.2024 20.00 Uhr Ingolstadt, Union mit Tim-Fabian Hoffmann
26.01.2024 19:30 Uhr Bochum, Union Regie+Cast
27.01.2024 19:30 Uhr Berlin, Lichtblick Regie+Cast
03.02.2024 18:30 Uhr Berlin, Lichtblick Regie+Cast
05.02.2024 20:00 Uhr Hamburg, Zeise Regie+Cast
06.02.2024 20:00 Uhr Köln, Filmhaus mit Kolja Malik

Bundesweit startet im Farbfilm-Verleih LASVEGAS am 18. Januar.

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3463

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.