A Lovesome Thing – Geri Allen und Kurt Rosenwinkel

Die Pianistin Geri Allen starb im Jahr 2017 im Alter von sechzig. Ihr früher Tod war schockierend für alle, die den zeitgenössischen Jazz lieben und insbesondere ihre magische Art Piano zu spielen. Geboren und aufgewachsen in der pulsierenden Musikmetropole Detroit, entwickelte sich Geri Allen früh zu einer bahnbrechenden Pianistin und Pädagogin, die der Welt des Jazz einen unauslöschlichen Stempel aufdrückte. Sie beeinflusste viele Kollegen wie etwa Herbie Hancock und wird immer noch schmerzlich vermisst. Mit diesem meisterhaften Werk „A Lovesome Thing“ wird ihr Genie nochmals lebendig. Die Geschichte des Albums liest sich so:
Kurt Rosenwinkel lud Geri Allen im Juli 2012 ein, mit seiner Band im Jazz Standard aufzutreten. Der amerikanische Multi-Instrumentalist, Komponist und Produzent ist nunmehr seit Jahrzehnten eine markante und herausragende kreative Stimme an der Spitze der modernen Musik. Er inspirierte Legionen junger und alter Musiker auf der ganzen Welt. Er gilt als Koryphäe an der Gitarre.

Als die beiden sich dann trafen, sprang der Sympathiefunke sogleich über. Geri war beeindruckt von dem Flow der Musik, die sie an diesem Abend erlebte. Die ManagerInnen der beiden kamen ebenfalls zusammen, um einen Termin zu machen, und ein Traum- Duo war geboren. Auf dem Jazz à la Villette Festival in Paris zeigten die beiden ihre synergetische und harmonische Performance. Das Konzert fand am 5. September 2012 in der berühmten Philharmonie de Paris statt, einem atemberaubend schönen Saal mit weltberühmter Akustik, der von einem begeisterten Publikum besucht wurde. Das Live-Album, das die Musik dieses Abends wiedergibt, ist seit dem 24.11. 2023 via Motema veröffentlicht.

Auf dem Opener „A Flower Is A Lovesome Thing“ finden sie zunächst zögernd und abtastend, doch dann immer stärker ineinandergreifend zu einer musikalischen Synergie. Rosenwinkels Song „Simple #2“ besticht durch sein schönes bluesiges Midtempo. Und die beiden Musiker sind nun noch sicherer in ihrer perfekten gegenseitigen Ergänzung.

Für alle Geri Allen Verehrer*innen, die zudem die Virtuosität von Kurt Rosenwinkel bewundern, ist dieses grandiose und bezaubernde Album ein Must Have.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3292

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.