TORI & LOKITA – FilmTipp

„Unser Film erzählt die Geschichte einer Freundschaft – einer schönen und intensiven Freundschaft, nicht einer verratenen, sondern einer unerschütterlichen Freundschaft, sagen die belgischen Regisseure Jean-Pierre Dardenne und Luc Dardenne über ihren Film „Tori & Lokita „, der heute in die Kinos kommt.

Der Film handelt von zwei jungen Einwanderern aus Afrika, die sich auf der Flucht nach Europa kennenlernen. Mit Schlepper sind sie nach Europa gelangt und in Belgien angekommen. Lokita & Tori brauchen einander sehr, ohne Familie fühlen sie sich einsam und überfordert. Sie geben sich als Geschwister aus. Für die illegal eingereiste Lokita (Joely Mbundu) ist es die einzige Chance, eine Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Sie will ihrer Mutter regelmäßig Geld überweisen, damit ihre Geschwister in die Schule gehen können. Die beiden arbeiten in einer billigen Trattoria und nachts verdienen sie mit Drogenverkauf für den Koch Betim zusätzlich etwas Geld hinzu.

Tori & Lokita
Tori und Lokita werden dem Koch Betim für ihre Arbeit bezaht. Foto:

Eines abends, das Asyl-Verfahren ist zunächst beendet, da eine DNA-Analyse die Verwandtschaft der Wahl-Geschwister klären soll, fragt Betim Lokita, ob sie in einem anderen Job arbeiten will. Dann bekäme sie die gewünschten Papier und mehr Geld. Zunächst sträubt sie sich, denn sie würde Tori (Pablo Schils) kaum noch sehen. Niemand wüsste, wo sie arbeitet, auch Tori nicht. Doch die finanzielle Not ihrer Mutter, der Schlepper, der ständig Geld fordert und die kriminellen Strukturen, in die sie geraten ist, lassen Lokita schließlich zusagen. Sie gerät in eine abscheuliche Situation.

Die Freundschaft von Tori und Lokita und ihr intelligenter Überlebenswille kennen jedoch keine Hürden. Werden sie ihren Traum vom gemeinsamen Leben in Belgien leben können?

Den Regisseuren EAN-PIERRE DARDENNE & LUC DARDENNE gelingt es in ihrem bewegenden Film TORI & LOKITA, die beiden Protagonisten als Menschen, die um ihr Überleben kämpfen, auf einer zutiefst menschlichen Ebene sichtbar zu machen. Die Kamera fängt ihre Gesten und Blicke ein und ihre Worte skizzieren die Zuneigung und Freundschaft der beiden und ihre schwierige Situation als Exilanten. Joely Mbundu und Pablo Schils standen erstmals vor einer Kamera und überzeugen dennoch mit einer Glanzleistung. Ein wichtiger und grandioser Film, den man sich unbedingt ansehen sollte!

TROI & LOKITA
Ein Film von JEAN-PIERRE DARDENNE & LUC DARDENNE
Kinostart Deutschland 26. Oktober 2023
Internationale Premiere fand während der Cannes Film Festival 2022 statt und gewann den 75. Spezialpreis

Die Dardenne Brüder haben bisher etwa sechzig mehrfach preisgekrönte Dokumentarfilme produziert und bei zahlreichen Spiel- und Dokumentarfilmen Regie geführt. So erhielten sie bei den Internationalen Filmfestspielen in Cannes 1999 für „Rosetta“ und 2005 für „Das Kind“ jeweils die Goldene Palme für den Besten Film.

Fotos: Foto: Cinejoy

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3426

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.