HÆCTOR – Run Dry (23 Pop Edit)

Jeder fühlt sich mal isoliert, allein und nicht dazugehörig. Von diesem Gefühl erzählt der Song „Run Dry“ der Hamburger Indiepop-Band HÆCTOR. Wenn ihre Fans jetzt denken. „Den kennen wir doch schon!“ Jein. Klar, „Run Dry“ ist die zweite Singleauskopplung (25. Juni 2021), der zentrale und erfolgreichste Song aus dem Debütalbum „Modern Urban Angst“ (Juni 2022). Aber bei der aktuellen Nummer handelt es sich um eine rundum neue Version – um „Run Dry (23 Pop Edit)“. Denn HÆCTOR ist das Thema so wichtig, dass da noch mehr aus ihnen raus will und muss.

Nach dem „gefühlten“ Ende der Pandemie sendet das bewusst poppige Rework deutlich euphorischere Vibes und ist passenderweise tanzbarer als das melancholische Original, das schließlich während der endlosen Lockdowns entstanden ist. Eine Ode an die Familie und die Freunde bleibt der Song aber auf jeden Fall – jetzt allerdings als zuversichtlicher Gruß. Denn HÆCTOR hat die „verlorene“ Pandemiezeit gut genutzt: viel Energie in Songs gesteckt, ein neues Studio bezogen, am Sound gefeilt und ganz nebenbei ein großes Ziel erreicht. Im September 2022 spielten die vier Musiker, Bassistin Lena Schöllermann, Sänger Martin Wendt, Gitarrist Christopher Kellner sowie Keyboarder und Drummer Christoph Rosemeier auf dem Reeperbahn Festival. „Es war einfach großartig im Thomas Read, tolles Publikum und super Sound“, sagt Wendt begeistert. Produziert hat ihn der ECHO-Preisträger Henrik Menzel.

Foto Credits: Nick Neufeld

Homepage: https://haector.com/
Instagram: https://www.instagram.com/haectorofficial/
Facebook: https://www.facebook.com/haectorofficial

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3496

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.