Albumtipp: Cynthia Erivo – Ch. 1 Vs.

Cynthia Erivo hat heute ihr Debütalbum mit dem kryptischen Namen „Ch. 1, Vs. 1“ bei dem traditionsreichen Jazzlabel Verve Records veröffentlicht. Die Musikerin kann nicht nur wunderbar singen, sondern besitzt eine Reihe von Talenten. Denn während ihrer noch jungen Karriere hat sie nicht nur jeweils einen Emmy, Grammy und Tony Award gewonnen, sondern war darüber hinaus auch schon für zwei Oscars nominiert. Sie befindet sich also auf bestem Wege, zum jüngsten EGOT zu werden. Dahinter verbergen sich die vier wichtigsten Auszeichnungen der Unterhaltungsbranche: Emmy, Grammy, Oscar und Tony.

Doch Cynthia Erivo will mit ihrem Solodebüt “Ch. 1, Vs. 1” einen Neuanfang wagen. Die zwölf Songs des Albums führen durch ihre Seelen- und Gefühlslandschaft, die von Liebeskummer und Traurigkeit geprägt ist, aber auch von Triumph und persönlicher Reifung.
Diese Reise durch Erivos Emotionen spiegeln sich in den Texten wieder, die sie mitgeschrieben hat. Und ihre Stimme ist stark, gefühlvoll und erreicht mühelos jede Höhe wie etwa auf “Hero”. Besonders sind auch die nachdenklicheren Stücke wie “You’re Not Here“. Voller Wärme und Tiefe präsentiert sie zudem ihre Songs “Day Off” und “A Window”.

Das Album reflektiert jedoch auch die Gegenwart, die von einer weltweiten Pandemie und Rassenkonflikten erschüttert wird.
“Ich weiß nicht, wie man das Schreiben eines Songs vom Erzählen einer Geschichte trennen kann, denn ich denke, dass jeder Song eine Geschichte ist”, sagt sie. “Die Lieder sind Momentaufnahmen meines Lebens, und in der Musik gibt es die Möglichkeit, den Leuten ein noch besseres Bild des Künstlers zu vermitteln. Ich denke, das ist eine ganz besondere Gabe, und ich weigere mich einfach, sie zu verschwenden. Wozu wären die Songs ansonsten gut? Es wären nur leere Worte, und leere Worte kann man vergessen. Ich möchte aber nicht, dass meine Songs vergessen werden.”

Das braucht Cynthia Erivo nicht zu befürchten, denn ihr Album “Ch. 1 Vs.” bringt perfekt ihre Einstellung, ihr vielseitiges Talent und ihre große Stimme zum Ausdruck. Jeder Song besitzt das Potenzial, nicht so leicht vergessen zu werden. Ein tolles Album.

Cynthia Erivo – Ch. 1 Vs.

Verve / Universal Music
CD 06024 3827853 4 / LP 06024 3827826 8
VÖ: 17.09.2021

Tracklist: “Ch. 1, Vs. 1”
1.What In The World (Cynthia Erivo/Jamie Hartman)
2.Alive (Cynthia Erivo/Sean Douglas)
3.Hero (Cynthia Erivo/Kaveh Rastegar)
4.The Good (Cynthia Erivo/Will Wells/Sean Douglas/Jesse Shatkin/ Claire Rose Autran)
5.Day Off (Cynthia Erivo/Shakka Phillip)
6.A Window (Cynthia Erivo/Jamie Hartman)
7.I Might Be In Love With You (Cynthia Erivo/Kaveh Rastegar)
8.Sweet Sarah (Cynthia Erivo/Kevin Garrett)
9.Tears (Cynthia Erivo/Harold Lilly/Jack Splash)
10.You’re Not Here (Cynthia Erivo/Will Wells/Anthony Ramos)
11.Glowing Up (Cynthia Erivo/Sean Douglas)
12.Mama (Cynthia Erivo/Jack Splash/Harold Lilly)

Foto: (c) Terrell Mullin

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2193

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.