Víkingur Ólafsson – “Mozart & Contemporaries”

Auf seinem neuen Album “Mozart & Contemporaries”, das am 3. September 2021 bei “Deutsche Grammophon” erschienen ist, widmet sich der Pianist Víkingur Ólafsson seinen Lieblingswerken des Komponisten Mozart und bringt sie in einen Dialog mit Werken von Haydn, C.P.E. Bach, Galuppi und Cimarosa. Mozart, der zu seiner Zeit bekannt für seine Fähigkeit war, durch seine Kompositionen für angeregte Unterhaltung zu sorgen, bezaubert seine Zuhörer*innen bis heute unvermindert.

Das zeigt auch die Auswahl des Repertoires – vorwiegend Stücke aus den 1780er-Jahren – die mit einem Klischee der Vorstellung von Mozart als engelsgleichem Wunderkind und idiot savant aufräumen soll.

“Ich finde gerade diese zehn Jahre in Mozarts Leben und Kunst faszinierend”, sagt Ólafsson. “In dieser Phase brachte Mozart nicht nur die klassische Tradition zum Höhepunkt, sondern unterlief sie auch ganz subtil … Die Schatten sind dunkler, die Nuancierungen und Zweideutigkeiten tiefgründiger.”

Doch Mozart hat unter dem Eindruck der damaligen Zeit komponiert und wurde von seinen musikalischen Zeitgenossen inspiriert. Darunter Werke von Carl Philipp Emanuel Bach und Joseph Haydn. Nicht nur mit seiner Piano Sonate No. 47, die auf dem Album zu finden ist, gilt Hayden wie Mozart zu den wegweisenden Komponisten seiner Zeit. Er komponierte etwa sechzig Klavier-Sonaten. Mozart bewunderte ihn.

Víkingur Ólafsson spielt die Sonate auf dem Album wunderbar und in einem eleganten Stil. Carl Philipp Emanuel Bach, Sohn von “Godfather ” J.S. Bach überstrahlte zeitweise seinen Vater und galt bei den damaligen Kritikern als jemand, der sich von den Zwängen des Barocks befreite und durch seinen empfindsamen Stil einen eigenen Modus fand.

Ebenso erklingt Musik von Domenico Cimarosa auf dem Album, für den Mozart einst eine Arie schrieb. Ólafsson hat zwei von Cimarosas kaum bekannte Sonaten für Tasteninstrumente ausgegraben und wunderschön arrangiert.

Víkingur Ólafsson begeistert mit seiner warmen und perfekten Interpretation, mit der er virtuos die Stücke von Mozart und dessen Wegbegleiter spielt. Man muss sein neues Album einfach lieben.

Víkingur Ólafsson begeistert weltweit mit seinen Veröffentlichungen. Ausgezeichnet mit dem Opus Klassik, dem BBC Music Magazine Award und als “Artist of the Year” von Grammophone, legt der Musiker nun sein viertes Album vor. Die CD erscheint in hochwertiger Mint-Verpackung, sas Booklet enthält einen persönlichen Essay des Künstlers.

MOZART & CONTEMPORARIES
Víkingur Ólafsson

Werke von Mozart · Galuppi · C.P.E. Bach
Cimarosa · Haydn und Víkingur Ólafsson

  1. September 2021 bei Deutsche Grammophon
Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2193

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.