No Turning Back

[su_box title=“No Turning Back“ box_color=“#f6eeee“ title_color=“#131010″]

Kann man einen Film drehen, dessen einziger Spielort ein Auto ist? Ja

Mit nur einem Schauspieler ? Ja

Kann dieser Film trotzdem ungeheuer spannend sein? Ja

Denn der Zuschauer wird zum Beifahrer und Beobachter eines Mannes – Ivan Locke (Tom Hardy), der nur 90 Minuten Zeit hat, um seine Ehe zu retten und das versucht er über viele Telefonate via Freisprechanlage seines Autos. Er ist Leiter einer Großbaustelle und steht kurz vor der größten Herausforderung seiner Karriere. Doch dann droht eine einzige, spontan getroffene Entscheidung alles zu zerstören: Ein kleiner, für den sonst pflichtbewussten Ivan völlig untypischer Fehltritt hat ungeahnte Folgen für seinen Job, seine Familie und sein gesamtes Selbstverständnis. Ivan setzt sich ins Auto, beginnt eine Wettfahrt gegen die Zeit und Tempolimits und versucht in einer Serie von Telefongesprächen, das Fundament seines Lebens vor dem Kollaps zu retten.[/su_box]

[su_youtube url=“http://youtu.be/SalUKTW6OXE“ autoplay=“yes“]http://youtu.be/wOH5g4s_V7k[/su_youtube]

Steven Knight, der für sein Drehbuch zu „Dirty Pretty Things“ (2002) für den Oscar nominiert war und für NO TURNING BACK – LOCKE den British Independent Film Award erhielt, schrieb und inszenierte den Film als intime Charakterstudie, die mit ihrer Kombination aus großer Geschichte und einfachen Mitteln ein höchst ungewöhnliches, faszinierendes Kinoerlebnis schafft. Vor allem durch das Charisma seines Hauptdarstellers wird ein minimalistisches Drama zum umfassenden Portraits eines Mannes am Abgrund: Dies veranlasste bereits die Festivalbesucher und Kritiker in Venedig, Toronto und Sundance zu Begeisterungsstürmen.

No Turning Back

ab 19.06.2014 im Kino

Originaltitel: Locke (Drama, GB 2013)
FSK ohne Altersbeschränkung

Darsteller

Tom Hardy,

Regie: Steven Knight
Drehbuch: Steven Knight
Kamera: Haris Zambarloukos
Produktion: Shoebox Films, IM Global, Paul Webster, Guy Heeley
Technische Angaben

 

 

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2719

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.