Rhiannon Giddens – You’re the One 

Musik ist in ständiger Bewegung und ändert sich, wenn auch manchmal nur nuancenhaft. So wie die Musikerin Rhiannon Giddens mit jedem Album ihrer umfangreichen Diskografie ein bisschen mehr. Als Rhiannon Giddens 2017 ihr letztes Album “Freedom Highway” herausbrachte, überschlugen sich die Kritiker. Heute ist ihr drittes Studio- Album „You’re The One“ erschienen, das die großen Erwartungen an das neue Musikwerk einmal mehr erfüllt.

Das macht schon der Opener „Too Little, Too Late, Too Bad“, ein temperamentvoller, R&B-angehauchter Song hörbar, der mit gefühlvollen Bläsern bereichert eine Hommage an Aretha Franklin ist.

Der Song „Yet to Be“ mit Jason Isbell erzählt die Geschichte einer schwarzen Frau und eines irischen Mannes, die sich in Amerika ineinander verlieben und eine tiefe Bindung und wahre Liebe erfahren. Ein berührender, kraftvoller und moderner Country-Song.

Auf „Way Over Yonder“, träumt sie davon, den Alltagsstress hinter sich zu lassen, ein sowohl mitreißendes als auch spirituelles Stück. Fast alle Songs hat Giddens selbst geschrieben und besitzen eine große Intensität. Zudem lassen sie die stimmliche Bandbreite und Vielseitigkeit der Sängerin hören.

Mitwirkende des Albums sind die Multiinstrumentalisten Francesco Turrisi und Dirk Powell, der Bassist Jason Sypher und der kongolesische Gitarrist Niwel Tsumbu. Die Instrumentenvielfalt ist beeindruckend, darunter Kontrabass, Conga-, Cajun- und Piano-Akkordeons, Gitarren, eine Western-Streichergruppe und Miami-Hörner, die die Genre-übergreifende Musik hörbar machen.

Giddens‚ Auszeichnungen bezeugen ihre künstlerische Brillanz – sie wurde als eine der 25 einflussreichsten Musikerinnen des 21. Jahrhunderts bezeichnet (NPR) , ist zweifache Grammy-Gewinnerin und achtfach Nominierte. Sie erhielt den Pulitzer-Preis für ihre Oper Omar und ist die kreative Leiterin des Silkroad Ensemble.

Das Album „You‘ the One“ von Rhiannon-Giddens offenbart das große Talent der Singer/Songwriterin und ist ein wunderbarer und vielschichtiger Musikteppich aus Blues, Jazz, Cajun, Country, Gospel und Rock. Für Musikfans ein Muss!

You’re the One Track List:

  1. Too Little, Too Late, Too Bad
  2. You’re the One
  3. Yet to Be (feat. Jason Isbell)
  4. Wrong Kind of Right
  5. Another Wasted Life
  6. You Louisiana Man
  7. If You Don’t Know How Sweet It Is
  8. Hen in the Foxhouse
  9. Who Are You Dreaming Of
  10. You Put the Sugar in My Bowl
  11. Way Over Yonder
  12. Good Ol’ Cider

In den kommenden Monaten wird Rihannon Giddens zahlreiche Konzerte in Europa und Nordamerika spielen, darunter die größten Headliner-Shows ihrer Karriere, etwa im Ryman Auditorium in Nashville im September sowie im Barbican Centre in London, im Beacon Theatre in New York City und im Ace Theater in Los Angeles im nächsten Frühjahr.

Rhiannon Giddens – in Deutschland

Feb 17 Hamburg, DE Elbphilharmonie
Feb 18 Berlin, DE Lido
Feb 19 Cologne, DE Kulturkirche Nippes

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3375

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.