Reiner Wein – Der sechste Fall für Bruno, Chef de police

image

Bruno, Chef de police, hat den kompletten Überblick über seine kleine Stadt Saint Denis. Vor allen Dingen liebt er diesen Ort im Ferienparadies Périgord. Aber das hat auch seine Schwachstellen, denn desto mehr Gäste sich in den gîtes einquartieren, umso häufiger kommt es zu Einbruchdiebstählen. Mehrere dieser Einbrüche hat Bruno  nun aufzuklären. Dabei werden vornehmlich wertvolle Gemälde und Antiquitäten gestohlen. Als dann auch noch ein widerwärtiger Mord an einem homosexuellen Gast passiert, der Antiquitätenhändler ist, braucht Bruno die Hilfe seiner Kollegen. Nach den ersten Ermittlungsschritten weiß Bruno, dass der Enkel eines gerade verstorbenen alten Resistance-Kämpfers in diese Fälle involviert ist. Er ist ebenfalls homosexuell und scheint den Ermordeten gut gekannt zu haben. Vieles deutet auf ihn als Täter hin. Doch die Sachlage ist weitaus komplizierter und verlangt schließlich Brunos vollen Einsatz. Der hat zudem noch private Sorgen, denn seine Freundin Pamela verletzt sich bei einem Ausritt.

In seinem sechsten Fall entfaltet Bruno wieder jede Menge kriminalistischen Scharfsinn, versprüht wohl dosiert seinen Charme und kümmert sich um die Belange seiner Mitbürger in Saint Denis. Kocht wunderbar, pflegt Kontakte und muß auch mit ganz persönlichem Kummer fertig werden. Der Chef de police ist eine unschlagbare Schöpfung des Autors Martin Walker, der man gerne im wirklichen Leben einmal begegnen möchte. Schön zu lesen!

 

Martin Walker
Reiner Wein

Der sechste Fall für Bruno, Chef de police
Roman
Aus dem Englischen von Michael Windgassen

ISBN 978 3 257 06896 2

30. April 2014

Verlag: Diogenes
Auch als Diogenes E-Book
und als Hörbuch

Lesereise des Autors

 

Send this to friend