Femme fatale

Beschaulich und kulinarisch auf hohem Niveau lässt es sich in Saint Denis leben. Das kleine Örtchen im Périgord ist bei Touristen sehr beliebt, nicht nur der hervorragenden Küche, sondern auch der Kanufahrten, der prähistorischen Grotten und vieler anderer Attraktionen wegen. Als aus dem Örtchen ein Saint de Denis le Diable zu werden droht, kommt Bruno,  Chef de police,  zum Einsatz.

Denn eine weibliche Leiche treibt in einem alten Kahn den Fluss abwärts. Die Fundstücke, die im Boot zurückgelassen wurden, und die Art, wie die Frauenleiche positioniert ist, legen die Vermutung nah, dass es sich um ein satanistisches Ritual handelt. Zwar deutet anfangs alles auf einen Selbstmord hin, doch als ein weiterer Todesfall passiert, werden die Leichen einer genauen gerichtsmedizinischen Untersuchung unterzogen.
Eingesponnen in ein festes Netz zuverlässiger Freunde, gelingt es Bruno, Schritt für Schritt Licht in die Ermittlungen zu bringen und stößt dabei auf kriminelle Immobiliengeschäfte, eine falsche Krankenschwester und Urkundenfälschung. Daneben kümmert er sich um sein Liebesleben, das nicht weniger vielseitig, dessen Schicksal aber ungewiß ist. Denn neben Pamela, die gerade in ihrer Heimat Schottland weilt, kündigt sich der Besuch seiner früheren Geliebten an. Doch genauso unaufgeregt und geschickt wie er seine Aufgaben als Chef de police erledigt, findet Brunoauch hier ein ausgewogenes Gleichgewicht.

 

[highlight] Beschaulich und spannend zugleich, gelingt es Martin Walker, den Leser mit viel Lokalkolorid auf den Geschmack zu bringen, den Ermittlungen des Chefs de police zu folgen, die Menschen kennenzulernen und ihn zu motivieren, den nächsten Urlaub genau dort zu verbringen. Ein sehr unterhaltsames Buch![/highlight]

 

Femme fatale.
Der fünfte Fall für Bruno Chef de police
Martin Walker
Roman
Erscheint im Mai 2013
Verlag: Diogenes

Martin Walker
Martin Walker, geboren 1947, ist gebürtiger Schotte und nicht nur Schriftsteller, sondern auch Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und studierte Geschichte in Oxford sowie internationale Beziehungen und Wirtschaft in Harvard. Danach war er 25 Jahre lang Journalist bei der britischen Tageszeitung The Guardian. Heute ist er Vorsitzender eines privaten Think-Tanks für Topmanager mit Sitz in Washington. Seine Bruno-Romane erscheinen in elf Sprachen.

Lesereise

Martin Walker liest aus Femme fatale.
Der fünfte Fall für Bruno

13.05. 19:00 Uhr
Dussmann Kulturkaufhaus
KulturBühne Berlin

14. Mai 2013, 19.30 Uhr
Literaturhaus Hamburg
Schwanenwik 38
DE-22087 Hamburg

15. Mai 2013 19.30 Uhr
Buchhandlung Tyrolia,
Maria-Theresien-Straße 15
A-6020 Innsbruck
16. Mai 2013 ca. 20.00 Uhr
Buchhandlung Brunner
Rathaustraße 2
A-6900 Bregenz

17. Mai 2013 ca. 20.00 Uhr
Charlotte Dessecker Bücherei
Heilmannstraße 2
D-82049 Pullach

18. Mai 2013 ca. 20.00 Uhr
Org. Buchhandlung Albert Schmid
Fuggerstraße 14
D-86830 Schwabmünchen

22. Mai 2013 ca. 20.00 Uhr
Org. Thalia-Buchhandlung
Goethestraße 3b
D-07743 Jena

23. Mai 2013 20.00 Uhr
Dresdner Musikfestspiele 2013
Schloss Wackerbarth
Wackerbarthstraße 1
D-10445 Radebeul

24. Mai 2013 20.15 Uhr
Lehmanns Media GmbH ,
Grimmaische Straße 10
D-04109 Leipzig

28. Mai 2013 20.00 Uhr
Buchhandlung Decius GmbH
Hoher Weg 15
D-31134 Hildesheim

29. Mai 2013 ca. 20.00 Uhr
Heinrich Hugendubel GmbH & Co. KG
Schloßstraße 109-110a
D-12163 Berlin

Das Périgord. Ein kleiner Reiseführer von Martin Walker
Jedes Martin-Walker-Buch wird ab dem 23.4.2013 mit einem Périgord-Reiseführer ausgestattet. Eine Broschüre mit Tipps von Martin Walker, 16 Seiten mit vielen Fotos.

Website von Martin Walker über Bruno

Send this to friend