Yves Neuhaus lädt mit „Danza“ zum Tanzen ein

Mit seiner neuen Single „Danza“ macht der Schweizer Musiker Yves Neuhaus unmissverständlich deutlich, der Sommer ist da. Warum nicht einmal nur tanzen und alles andere vergessen? „Danza“ will nicht mehr und nicht weniger. Mit dem tollen Groove und einem fröhlichen Thema animiert Neuhaus das Publikum, sich von den Stühlen zu erheben und zu tanzen.

Seine in Teilen neoklassizistisch anmutenden Stücke sind stets mit diversen Loops angereichert, die der Multiinstrumentalist mit klassischer Violinenausbildung mit Violine, Kontrabass, Synthesizer, Drumcomputer und diversen Effekten zu imposanter Größe aufschaukelt.

Als er im Januar 2019 seine erste EP „Scapes & Spaces Volume 1“ in Eigenregie veröffentlichte, hatte er bereits genügend Musik für ein ganzes Album zusammen. „Scapes & Spaces Volume 2“ (Radicalis Music) konnte am 20. November 2020 erscheinen.

Also lasst euch von der Musik antreiben.

Neuhaus – „Danza“

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2507

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.