Wozu wir da sind – Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben

Wir alle möchte es – ein Leben, das man bis zum Ende als gut bezeichnen kann. Aber wie müsste es aussehen? Wahrscheinlich gibt es darauf verschiedene Antworten. Walter Wemut ist spezialisiert auf Nachrufe. Sie sind wöchentlich in einer Zeitung nachzulesen. Walter versteht sie nach seiner langen Tätigkeit eher als Zurufe. An die gerichtet, die noch leben. Die sich noch überlegen können, ob sie weiter auf die Suche gehen wollen, nach dem gelungenen Leben.


Walter ist jedoch auf einer anderen Suche. Nach einem Text, der kein Nachruf, sondern eine Geburtstagsrede werden soll. Die 80-jährige Freundin möchte es so. Aber hatte das Geburtstagskind bisher ein gelungenes Leben?

Längst vergessen geglaubte Erinnerungen flackern in Walter auf, der sie erzählt, dabei abschweift, zum Punkt zurückkommt. Erlebnisse mitteilt, vom Zeitungskiosk um die Ecke, der immer noch steht und bereits viele Betreiber zum Alkohol und zur Verzweiflung trieb. Wie sein Studienkollege seinem Leben ein Ende setzte, weil er es als nicht gelungen ansah, obwohl es nur 25 Jahre dauerte. Eine zufällige Bekanntschaft mit einem Mann, der, obgleich gesegnet mit einer Familie und einem erfolgreichen Beruf, unter Panikattacken litt.

Es sind zudem Überlegungen, die ganz nach Hackescher Art zu lesen sind: Warum es keine Hausmeister mehr gibt, die gleich im Hause wohnen? Oder was wohl wäre, wenn Walter plötzlich eine Glatze bekäme und der seit 30 Jahren regelmäßige Besuch bei seinem Friseur ausfallen würde?
Und warum Walter als 16-Jähriger nie Leonard Cohen gehört hat, sondern erst jetzt mit 61 Jahren?

Empathie für Schwertschlucker erwarb Walter dagegen, als er sich wegen starker Magenschmerzen einer Magenspiegelung unterziehen und deshalb eine Magensonde schlucken musste.

Ein Buch also über das pralle Leben, das sowohl zum Lachen, als auch zum Nachdenken anstiftet, das neugierig macht aufs Weitersuchen nach einem gelungenen, zeitlich begrenzten Verweilen auf unserer Erde. Ein Leben,das meistens irgendwo dazwischen liegt, zwischen Glück und Pech.
Die Bücher von Axel Hacke sind einfach gut und wenn man sie liest, ist man auf der richtigen Spur zum gelungenen Leben.

Wozu wir da sind - Walter Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben

Axel Hacke
Wozu wir da sind – Walter
Wemuts Handreichungen für ein gelungenes Leben


ISBN 978-3-95614-313-7
Verlag: Antje Kunstmann

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2504

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.