Bahama Soul Club – THE CUBAN TAPES

Mit den Enkeln des Buena Vista Social Clubs und losgelöst von den Spielzwängen der Latin-Puristen präsentiert das Kollektiv um den Braunschweiger Produzenten Oliver Belz einen weiteren überraschenden Dialekt des Afro-Cuban Jazz. Er klingt tiefer, mystischer, als man es von einem BAHAMA SOUL CLUB Album erwarten würde: Verführerischer Tiki-Jazz und afro-kubanische Rhythmen mit einer schier üppigen Themenvielfalt. Stets mit einem Augenzwinkern für das Exotica-Genre. Die Nische in der Nische, und es klingt moderner denn je.

Die aktuell herausragendsten Künstler aus Havanna, DANAY SUAREZ, TELMARY DIAZ und AREMA AREGA, die schon für das bedeutende ‚Havana Cultura‘ Projekt des englischen Kult DJs Gilles Peterson ausgesucht wurden, garantieren tanzbare Leichtigkeit. Die jungen Sängerinnen werden dem Ursprung kubanischer Musiktradition gerecht, indem sie Spaß und Intellekt verbinden, ohne sich an den vergänglichen Moden weltmusikalischer Trends zu beteiligen. Damit
machen THE CUBAN TAPES genau dort weiter, wo die beiden vorangegangenen Erfolgsalben aufgehört haben: Mit dem feinen Gespür für aussergewöhnliche Stimmen! Denn als weiteres Highlight präsentieren sich gleich 3 Generationen ausgesuchter Amerikanischer Sängerinnen: Die 1937 verstorbene Jazz und Gospel Legende BESSIE SMITH, Soul und Funk Diva SPANKY WILSON und die Grammy-nomminierte Soul and Blues Powerfrau RUTHIE FOSTER. Als Sahnehäubchen noch die wunderbare ANNA LUCA von den Loungespezialisten CLUB DES BELUGAS. Apropos … überraschende Remixe, die speziell für dieses Album hergestellt wurden kommen von CLUB DES BELUGAS, dem Italiener SUONHO und dem Franzosen GRANT LAZLO.
Als Inspirationsquelle dienten die berauschenden Bilder des Films „I Am Cuba“. 1964 gedreht von Mikail Kalatozov und in den Neunzigern präsentiert von Martin Scorsese und Francis Ford Coppola. Die Rechteinhaber, ‘The Cuban Institute Of Cinematography‘ waren total begeistert von den ersten Demos und der Idee, Original-Filmszenen und Musik neu zu inszenieren.

Das Video zu ‘AY JONA’bestätigt dieses Vertrauen und die besondere Qualität dieser Produktion.

[youtube]http://youtu.be/0Vp8CfPlgWw[/youtube]

 

[youtube]http://youtu.be/hNRDNoW5z3s[/youtube]

 

CD-Releasedate: 08.11.2013
Digital-Releasedate: 08.10.2013
Label: BUYÚ Records, LC: 18620
Formate: CD Digipack, digital

TRACKLISTING
AY JONA
TIKI SUITE Pt. 1 Cuban Casbah
MOANERS – feat. Bessie Smith
COOKA RACCA – feat. Telmary
CUERVO GOLD
I WARNED YOU BABY – feat. Spanky Wilson
LA SERENATA
TIKI SUITE Pt. 2 Mirando Al Mar – feat. Arema Arega
THAT‘S WHAT WE NEED
BROKEN PIANO
GRINNING IN YOUR FACE – feat. Ruthie Foster
TIKI SUITE Pt. 3 In The Night – feat. Anna Luca
SOLEDAD – feat. Telmary
MALAGO – feat. Danay Suarez

Exclusive Bonus Tracks
TIKI SUITE Pt. 2 Mirando Al Mar – feat. Arema Arega Club Des Belugas RMX
MOANERS – feat. Bessie Smith Suonho RMX
AY JONA Grant Lazlo RMX

http://facebook.com/bahamasoulclub

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2193

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.