Poppy Ajudha – „The Power In Us“

Die britische Singer-Songwriterin Poppy Ajudha schreibt gute Melodien und mutige Texte, die zum Nachdenken anregen. Ihre Musik besitzt einen Sound, der von Jazz und Soul durchzogen ist, belebt von funkelnden Grooves, durchdringenden Synthies und ihrer tollen jazzigen Stimme. Auch ihr neues Album „The Power In Us“, das heute via Virgin Music erschienen ist, besitzt all diese Eigenschaften.
Sie singt über Stress im Song „HOLIDAY FROM REALITY“ und wie wichtig es ist, sich diesem zu entziehen. Wir haben die Kraft, das zu ändern – ein eingängiger mit schönen Gitarrenriffs beginnender Popsong.

„MOTHERS SISTERS GIRLFRIENDS“ thematisiert, dass Frauen mehr sind als die hier genannten Etiketten, die ihnen immer noch zugeschrieben werden. Der Song ist ein Mix aus Hip Hop und Funk, mit schönen Hintergrundharmonien.

Im kurzen Outro „FALL TOGETHER“ werden Ajudhas Jazz-Wurzeln deutlich. Sie hat ihn gemeinsam mit der britischen Jazz-Ikone Nubya Garcia eingespielt, deren tolles Saxofonspiel im Einklang mit dem chorähnlichen Gesang einen ganz eigenen tollen Sound erzeugt und eine Ergänzung zum eigentlichen Song „Fall Together“ darstellt.

Auf „London’s Burning“ beklagt sie die Kolonialwut Großbritanniens vergangener Zeiten, die viel Schaden angerichtet hat. Doch Türen zu öffnen, wenn Menschen in Not sind, fällt dagegen schwer. Auch den Brexit lässt sie nicht aus, der zur Isolation des Landes beiträgt. Auf dem Hip-Hop-Track „LAND OF THE FREE“ mit seinen düsteren Beats, wendet sich Ajudha dem Internet und den vielfältigen Überwachungsstrategien zu und fordert zum Protest dagegen auf, um unsere Freiheit zu schützen.

Poppy Ajudha verarbeitet in ihren Songs auch persönliche Erfahrungen, die sicher auch andere junge Frauen teilen können. Sie richten sich gegen sexualisierte Gewalt und ermutigen dazu, eigene Werte zu finden.

„The Power In Us“ ist ein abwechslungsreiches Albums, das aufwühlt, uns aus dem täglichen Trott bringt und besonders durch Ajudhas herausragende Stimme und Talent zum Songwriting besticht.

Tracklist:

  1. WHOSE FUTURE_ OUR FUTURE!
  2. PLAYGOD
  3. HOLIDAY FROM REALITY
  4. MOTHERS SISTERS GIRLFRIENDS
  5. INTERLUDE _ RECLAIM YOURSELF
  6. DEMONS
  7. INTERLUDE _ ALL FOR YOU
  8. FALL TOGETHER
  9. FALL TOGETHER – OUTRO FT. NUBYA GARCIA
  10. LAND OF THE FREE
  11. LONDON’S BURNING
  12. POWER YOU MIGHT SHARE
Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2396

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.