Neujahrskonzert 2024 in der Tonhalle

Weihnachten ist noch einige Tage entfernt, doch den Neujahrstag mit Musik zu bereichern, daran kann man jetzt schon denken. Übrigens auch ein schönes Weihnachtsgeschenk.

Mit dem Neujahrskonzert in der Tonhalle fahren Musikbegeisterte ins neue Jahr 2024 durch den musikalischen Eurotunnel. Am Steuer: der junge Brite Harry Ogg, der Paris genauso liebt wie London – und sich doch im Rheinland niedergelassen hat. Nach einigen Jahren in Köln ist er seit 2022 Kapellmeister an der Düsseldorfer Rheinoper, gastiert in dieser Saison aber auch mit einer Opern-Uraufführung in Köln. Oper und Konzert, Düsseldorf und Köln, England und Frankreich: Harry Ogg kann verbinden. Ein gutes Vorzeichen für 2024! 

Angesichts des Programms der beiden Neujahrskonzerte 2024 könnte man leicht vergessen, dass zwischen Großbritannien und Frankreich der trennende Ärmelkanal liegt: Zu hören sind Werke von Ralph Vaughan Williams und Georges Bizet, Edward Elgar und Maurice Ravel, Benjamin Britten und Claude Debussy, Judith Weir und Camille Saint-Saëns. Solist ist Dragos Manza, 1. Konzertmeister der Düsseldorfer Symphoniker. 

Montag, 1. Januar 2024, 15:00 + 19:00 Uhr 
Tickets: 19 bis 64 Euro, Studierende, Auszubildende und Schüler*innen 50 % Rabatt in Preisgruppe 1 bis 3, 8 Euro in PG 4 und 5 

Titelfoto: Benjamin Ealovega

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3505

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.