Kinbom & Kessner – ANTHROPOS

Die Berlinerin Sonja Kessner ist Theatermacherin. Sie hat sich 2015 mit dem schwedischen Komponisten und Lap Steel Gitarristen Fredrik Kinbom zusammengetan, um Lieder und Theatermusik zu komponieren und Konzerte zu geben. Ihr neues Album heißt „Anthropos“ und stellt das Anthropozän, das Menschen-gemachte Zeitalter, in dem wir leben, in den Mittelpunkt. Fort- und Rückschritte zeigen sich gleichermaßen in Symptomen und beschwören eine unsichere Zukunft mit verschiedenen utopischen und dystopischen Facetten herauf.

Exodus heißt das erste Stück, das mit dem Refrain

Und wenn in fernen Sommern
Die alte Welt in Wasser steht
Und Marsmais auf den Feldern
Dann kommt ein Traumbild nachts zurück
Von Luft in den Lungen und Wäldern

Text: Sonja Kessner |

poetisch zusammfasst, was uns erwarten könnte. Wie wird die Welt dann aussehen, wie liebt es sich, wonach sehnen sich die Menschen dann?

Das Lied „Grün ist die Revolution“ handelt von der trügerischen Hoffnung, die nicht Wirklichkeit wurde …

Verfrüht war die Hoffnung auf Frühling
In Prag, in Arabien, im Herbst
Im Frühling erwacht nichts
Die Völker – sie bleiben versehrt

Text: Sonja Kessner |

Die Liedersammlung ANTHROPOS von Kinbom & Kessner entführt in eine Welt zwischen Theater und Musik. Die gut ausgebildeten Theaterstimmen sind hier auch schöne Gesangsstimmen und harmonieren wunderbaren mit den melodischen, poetischen Songs. Sie ähneln den Traditionslinien von Brecht/Weill, sind politisch, mit cinematischen Lap-Steel-Klangwelten verbunden und glänzen durch ein vielseitiges Bandarrangement. Ein Kunstgenuss ganz besonderer Art.

Mit dabei sind zahlreiche internationale Gäste aus Musik und Theater wie Angela Winkler, Axel Werner, Chris Farr (Schlagzeug), Andreas Dormann (Bassklarinette, Baritonsaxophon), Hans-Jörn Brandenburg (Flügel, Celesta), Paul Brody (Trompete), Matti Bye (Hammond, Analogsynthesizer), Larry Mullins (Percussion) u. v. a

Kinbom & Kessner
ANTHROPOS

Als CD mit 16 Seiten Booklet, inkl. Texten
Spieldauer: ca. 40 Minuten
und Vinyl-LP mit 4 Seiten Booklet/Insert
Format 315 x 312 mm

am 10. Juni beim Label für Theatermusik erschienen

Foto: Jenny Fitz

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2456

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.