Schumannfest mit Till Brönner eröffnet

Seine Musik werde überall auf der Welt verstanden, sagte Till Brönner unlängst in einem Interview. Am Abend des 8. Juni war nicht nur die musikalische, sondern auch die sprachliche Verständigung hervorragend, denn er spielte mit seiner Band in der Tonhalle in Düsseldorf. Mit seinem Konzert wurde dort auch das diesjährige Schumannfest eröffnet. Dazu hieß der Intendant und Geschäftsführer der Tonhalle Michael Becker das Publikum willkommen. Der Oberbürgermeister von Düsseldorf, Dr. Stefan Keller wies auf die besondere Beziehung Düsseldorfs zum berühmten Komponisten und Musiker Schumann hin.

Till Brönner brachte an diesem Abend die schillernde Vielfalt des Jazz auf die Bühne

Alle Songs seines aktuellen Albums ON VACATION sind sehr hörenswert, die Band spielte das Stück „Lavender Fields“, welches unbeschadet vom regnerischen Düsseldorf für sonnige Leichtigkeit und Urlaubsstimmung sorgte. Der supertolle Song „Condor“ aus Till Brönners gleichnamigen Album von 2012 wurde zu einer grandiosen Performance. Billy Joels „Just The Way You Are“ faszinierte durch sein filigranes Arrangement und das wunderbare Till Brönner Solo. Aber auch ein Medley, bei dem besonders Trompete und Saxofon brillierten, war einfach monströs schön.

Ein Lieblingslied aus ON VACATION „Save Your Love for Me„, das erstmals von Buddy Johnson 1955 veröffentlicht wurde, bezauberte auch an diesem Abend. Bemerkenswerte Soli der anderen Musiker wie ein langes Schlagzeugsolo von David Haynes katapultierte das musikalische Sprachniveau aufs Höchste.

Die Band faszinierte durch musikalischen Perfektionismus und einer wunderbaren Songauswahl. Auch Till Brönners sehr witzige und lockere Moderation kam beim Düsseldorfer Publikum sehr gut an. Ein Stück von Schumann als Zugabe zeigte einmal mehr Till Brönners Virtuosität.

Ein Musikerlebnis in der akustisch und optisch perfekten Architektur der Tonhalle, das so schön war, das ich es so schön gar nicht beschreiben kann.


Bandmitglieder:

Till Brönner Trompete und Flügelhorn
Bruno Müller Guitar
Christian von Kaphengst Bass
Jan Miserre Keyboard
Olaf Polziehn Piano
Mark Wyand Saxophon
David Haynes Drums
Frank McComb Vocals

Weitere Tourdaten sind hier zu finden

Bild: Susanne Diesner

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2456

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.