A L’ARME! – Avantgarde Jazz & Experimental Music

Gemeinsam mit musikalischen Wegbegleitern der ersten Stunde sowie hochkarätigen neuen Gästen feiert Berlins einzigartiges Avantgarde-Jazzfestival seinen fünften Geburtstag.
Internationale Größen teilen sich die Bühnen mit aufstrebenden Shooting Stars der Szene: Vom Festival-Opening im Berghain bis zur langen Samstagnacht im RADIALSYSTEM V treffen an vier Sommerabenden mehr als 60 Künstler in Premieren und musikalischen Erstbegegnungen aufeinander und bündeln die bewährte Radikalität, Qualität und Energie des Festivals.
Weltklasse-Solisten wie der Berliner Industrial-Gitarrist Caspar Brötzmann, die amerikanische Rocklegende Thurston Moore, die junge slowenische Pianistin Kaja Draksler oder der Ausnahmeschlagzeuger Chris Corsano sind sowohl in kleinen Besetzungen als auch im Rahmen großformatiger Premierenabende
zu erleben. Das norwegische Hammond-Orgel-Powertrio Elephant 9 und die niederländische Postpunk-Band The Ex bringen neue Musik zur Aufführung, die bislang nicht in Berlin zu hören war. Neben weiteren Album-Erstvorstellungen und kompositorischen Uraufführungen bietet die fünfte Festivalausgabe von A L’ARME auch der Berliner Jazz- und Improvisationsszene an allen vier Festivaltagen ein Podium. Einen besonderen Höhepunkt stellt die Orchester-Premiere des gefeierten New Yorker Avantgarde-Trompeters und Komponisten Nate Wooley dar, der für seine ambitionierte Serie „Seven Storey Mountain“ ein Ensemble
aus amerikanischen und Berliner Spitzenmusikern zu einer musikalischen Erstbegegnung an der Spree zusammenbringt. Darüber hinaus sind durch eine speziell inszenierte quadrophonische Klangausrichtung im Saal des RADIALSYSTEM V elektroakustische Konzertszenarien möglich, die europäische Elektronik-Pioniere wie Marcus Schmickler, Frank Bretschneider oder auch die koreanische Noise-Cellistin Okkyung Lee zu neuen Formen der Präsentation ihrer Arbeiten inspirieren.

Die lange Samstagnacht beschließt das Festival mit einer besonderen Betonung der experimentellen elektronischen Musik und ihrer audio-visuellen Ästhetik: Neben Mieko Suzuki laden mehrere Acts des renommierten Labels raster-noton zur After Show mit Live Performances und DJ Sets in den Saal des Hauses.

Mit Elephant 9, Thurston Moore, Caspar Brötzmann, Frank Bretschneider, Mieko Suzuki, Christian Lillinger,
Christopher Dell, Jonas Westergaard, Johannes Brecht, Natalie Sandtorv, Ole Mofjell, Zoe Efstathiou, Nate Wooley, Seven Storey Mountain V, Chris Corsano, Massimo Pupillo, Alexandre Babel, Joe
McPhee, Paal Nilssen-Love, Okkyung Lee, Christine Sehnaoui, Magda Mayas, Katja Draksler, Ada Rave, Ab Baars, Markus Schmickler, Xenofox & Joke Lanz, The Ex, Grischa Lichtenberger, Byetone u.v.m.
Künstlerische Leitung Louis Rastig
Konzeption und Projektleitung Karina Mertin (Aboutnow)

DO 03. FR 04. SA 05. August 20 Uhr RADIALSYSTEM V

 

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3453

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.