Kein Traum mehr: Mit der eigenen Kunst Geld verdienen

image

Mit dem eigenen Hobby Geld verdienen, das ist der Traum vieler Menschen. Das muss kein Traum bleiben, wenn man die Kunst verkaufen kann. Dank des Internets ist es heute kein Problem mehr, die Zielgruppe unkompliziert zu erreichen und die eigenen Werke oder zum Beispiel elektronische Bücher direkt online über diverse Plattformen zu vermarkten.

Virtuell Unterricht geben

Wer gerne anderen Menschen Neues beibringt, der kann dieses Talent im World Wide Web nutzen. Hier geht es nicht unbedingt darum, Kunst zu verkaufen, sondern vielmehr darum, die eigene Persönlichkeit auszuleben. Ist eine Person in einer bestimmten Sache so richtig gut, kann derjenige oder diejenige anderen Menschen weiterhelfen. Besonders gut kommen Kurse an, bei denen es um Tätigkeiten geht, die sich lukrativ vermarkten lassen. Kann jemand beispielsweise gut zeichnen und gibt einen entsprechenden Kurs, so profitieren die Schüler ungemein. Wenn sie genug gelernt haben, können Sie wiederum ihre eigene Kunst verkaufen.

Fotos und Bilder effektiv vermarkten

Kunst Bilder zu verkaufen funktioniert natürlich auch auf eine sehr direkte Art und Weise. Wer zum Beispiel gut fotografieren kann, darf diese Fotos online als Druck anbieten. Gleiches gilt für Illustrationen, Zeichnungen und Bilder aller Art. Gehen Künstler hier sehr geschickt vor, ist es im Prinzip sogar möglich, sich einen ganz eigenen Kundenstamm aufzubauen. Je mehr Fans der Künstler um sich schart, desto bekannter kann er werden. Und Bekanntheit steigert die Beliebtheit der eigenen Kunstwerke. Diese lassen sich schließlich zu einem hohen Preis verkaufen.

Ein eigenes Buch schreiben

Wer lieber schreibt statt malt oder fotografiert, der hat ebenfalls gute Chancen, die Kunst zu verkaufen. Bei verschiedenen Plattformen ist es möglich, zum Beispiel einen Roman oder einen Ratgeber als Textdokument hochzuladen und als E-Book zu verkaufen. Das dauert in der Regel nicht lange und kostet nichts, solange nichts verkauft wird. Erreicht man die gewünschte Zielgruppe und das Buch wird zum Bestseller, lässt sich die Provision für eine Plattform leicht verkraften. Vergessen sollten angehende Autoren allerdings eines nicht: Es gibt im Internet Romane, Thriller und Krimis wie Sand am Meer. Mehr Erfolg haben daher Sachbücher, die den Lesern einen echten Mehrwert bieten. Glauben die Leser, dass sie selbst etwas mit dem Wissen aus dem Buch verdienen können, kaufen Sie das Werk viel eher als für die bloße Unterhaltung.

Online Vorträge halten – auch eine Art Kunst

Manche Menschen sind die geborenen Redner. Auch das lässt sich im Internet wunderbar zu Geld machen. Es gibt zum Beispiel an der VHS diverse Kurse, die sich auf Kreativität und Kunst beziehen. Wer an dieser Stelle in einer Sache sehr begabt ist und zudem gut reden kann, der kann online Vorträge halten. Solche Vorträge finden meistens in Verbindung mit einem klassischen Workshop statt, den auch Laien ausführen können, sofern das Wissen vorhanden ist. Wer in der Branche Fuß fassen möchte, sollte sich bei Kunstorganisationen und anderen lokalen Organisationen informieren.

Als Influencer Geld verdienen

Um im Bereich Social Media Geld zu verdienen, braucht es vor allem folgendes: Eine gute Persönlichkeit, jede Menge Aufgeschlossenheit und ein Gespür für aktuelle Trends. Wer diese Stärken mitbringt, der kann, anstatt Kunst zu verkaufen, Influencer werden. Vor allem die Kooperationen mit großen Firmen bringen viel Geld ein, von dem man durchaus leben kann.

Send this to friend