„George Fest: A Night to Celebrate George Harrison“

image

Unter diesem Titel fand am 28. September 2014 im Fonda Theater in Los Angeles ein All-Star-Konzert statt, mit dem das musikalische Erbe des 2001 verstorbenen Ex-Beatle George Harrison gefeiert werden sollte. Zum prominenten Line-up der Tribute Band gehörten unter anderem Brandon Flowers von den Killers, Brian Wilson und Al Jardine von den Beach Boys, die Flaming Lips, „Weird“ Al Yankovic, Nick Valensi von den Strokes und Norah Jones . Ein von Harrisons Sohn Dahni gemeinsam mit David Zonshine produzierter Mitschnitt des Konzertes wird am 26. Februar 2016 als Live-Album und DVD in die Läden kommen, also ein Tag nachdem der „Stille Beatle“ 73 Jahre würde. „George Fest“: A Night to Celebrate the Music of George Harrison“ vereint einige der schönsten Songs des lange Zeit unterschätzten Musiker aus seiner Zeit mit den Beatles, seiner Band The Travelling Wilburys und als Solo-Künstler.

Weird Al Yankovic beim George Fest: What is Life

„Ich habe mir immer ein Konzert in einem kleinen Club mit Musikern meiner Generation vorgestellt, die zu den stärksten Titeln seiner Musik jammen“, erzählte Dhani Harrison zur Entstehung des Albums . „Ja, und so stand ich dann auf einmal auf der Bühne, mit einem völlig neuen und spannenden Gefühl, gemeinsam mit einigen meiner größten musikalischen Helden und zum Klang der Musik, die mir am vertrautesten ist. […] Diese Interpretationen der Songs meines Vaters gehören mit zu den besten, die ich mir je hätte vorstellen können […].

Dhani Harrison beim George Fest: Savoy Truffle

Der Konzertfilm erscheint als Doppel-CD/DVD, Doppel-CD/Blu-Ray, als Triple-Album auf Vinyl sowie als digitaler Download. Neben dem Live-Mitschnitt des Konzertes enthält die DVD/Blu-Ray noch Interviews mit den Künstlern aus dem Backstage-Bereich und von den Proben, in denen sie über den Einfluss von George Harrison auf ihre Musik sprechen.

George Fest All-Star Finale: Handle with Care

Tracklist

DISC 1
1. Introduction
2. Old Brown Shoe, Conan O’Brien
3. I Me Mine Britt Daniel, Spoon
4. Ballad of Sir Frankie Crisp (Let It Roll) Jonathan Bates mit Dhani Harrison
5. Something Norah, Jones
6. Got My Mind Set On You Brandon Flowers (The Killers)
7. If Not For You, Heartless Bastards
8. Be Here Now Ian Astbury (The Cult)
9. Wah-Wah Nick Valensi (The Strokes)
10. If I Needed Someone, Jamestown Revival
11. Art of Dying (Black Rebel Motorcycle Club)
12. Savoy Truffle, Dhani Harrison
13. For You Blue Chase Cohl mit Brian Bell ( Weezer’s)
14. Beware Of Darkness, Ann Wilson (Heart)

DISC 2
1. Let It Down, Dhani Harrison
2. Give Me Love (Give Me Peace On Earth), Ben Harper
3. Here Comes The Sun, Perry Farrell (Jane’s Addiction)
4. What Is Life, “Weird Al” Yankovic
5. Behind That Locked Door, Norah Jones
6. My Sweet Lord, Brian Wilson/Al Jardine
7. Isn’t It A Pity, The Black Ryder
8. Any Road, Butch Walker
9. I’d Have You Anytime Karen Elson
10. Taxman, Cold War Kids
11. It’s All Too Much, The Flaming Lips
12. Handle With Care, Brandon Flowers, Dhani Harrison, Jonathan Bates “Weird Al” Yankovic, Britt Daniel/Wayne Coyne
13. All Things Must Pass, Ann Wilson, Dhani Harrison, Karen Elson und Norah Jones

Send this to friend