Bullenbrüder – Hans Rath, Edgar Rai

image

Wenn du in einem Büro mit deckenhohen Fenstern sitzt, dann hast du es geschafft. Als Charlie Brinks das Büro seines Bruders Holger betritt, der Kommissar bei der Mordkommission Berlin ist, muss er unwillkürlich daran denken. Irgendwann hatte er diesen Satz einmal gehört. Sein Bruder hatte es wohl geschafft. Von sich konnte Charlie das allerdings nicht behaupten, denn er verdient sein Geld als Privatschnüffler und wohnt zurzeit im Gartenhaus seines Bruders.

Brüder können ja so verschieden sein! Holger versucht, seinen Job als Kommissar so gut wie möglich zu machen, etwas old school zwar, denn er lässt sich täglich von einem Assistenten mit dem Dienstwagen abholen. Er liebt seine Frau, die wegen seiner Karriere ihre als Journalistin zurückgestellt hat. Dagegen hat Charlie mal wieder eine seiner Traumfrauen nicht dauerhaft von seinem Charme überzeugen können und ist jetzt wieder solo. Zudem hat er massive Geldprobleme. Als er im Büro seines Bruders, der gerade einen brisanten Mordfall und Drogendiebstahl im Berliner Unterweltmilieu lösen muss , greift Charlie beherzt zu und nimmt sich von der sichergestellten Ware etwas mit. Damit kann er vielleicht seine Schulden tilgen. Das macht den Fall für Holger jedoch nicht einfacher. Doch schließlich kann Charlie seinem Bruder bei der Auflösung des Falls behilflich sein – wie? Das muss man schon selbst herausfinden.

Dieser realitätsnahe Krimi ist nicht nur toll konstruiert, sondern auch wegen der Verschiedenheit der beiden Protagonisten sehr lebendig. Vielleicht auch deswegen, weil die Geschichte von den zwei Autoren Edgar Rai und Hans Rath geschrieben wurde, und der Krimi so noch einen Kick mehr Authentizität erhält.
Für Krimi- und Berlinfans gleichermaßen schön zu lesen.

Edgar Rai, geboren 1967, wurde mehrerer Schulen verwiesen, ging ein Jahr nach Amerika und studierte Musikwissenschaften und Anglistik in Marburg und Berlin. Er arbeitete unter anderem als Drehbuchautor, Basketballtrainer, Chorleiter, Handwerker und Onlineredakteur. Seit 2001 ist er freier Schriftsteller und hat neben weiteren die Romane „Nächsten Sommer» und «Etwas bleibt immer» veröffentlich. Edgar Rai hat drei Kinder und lebt in Berlin.

Hans Rath, geboren 1965, studierte Philosophie, Germanistik und Psychologie in Bonn. Er lebt mit seiner Familie in Berlin, wo er unter anderem als Drehbuchautor tätig ist. Zwei Bände seiner Romantrilogie um den Mittvierziger Paul Schubert wurden fürs Kino adaptiert. Seine aktuellen Bücher aus der Reihe «Und Gott sprach» sind ebenfalls Bestseller.

 

Hans Rath, Edgar Rai
Bullenbrüder

Verlag:  Wunderlich
Erscheinungstermin:  24.03.2017
320 Seiten
ISBN:  978-3-8052-5104-4
Originalausgabe

Reihe:  Ein Fall für die Bullenbrüder

Send this to friend