Tollwood Sommerfestival

MÜNCHEN. FESTIVALSTART IN SIEBEN TAGEN: „Alles eine Frage der Haltung“ – unter diesem Motto setzt sich das Tollwood Kulturfestival, das vom 24. Juni bis zum 19. Juli im Münchner Olympiapark Süd stattfindet, wieder für eine artgerechte Tierhaltung und ein Ende der Massentierhaltung ein: Mit dem neu gegründeten Aktionsbündnis „Artgerechtes München“ engagiert sich das Festival gemeinsam mit zahlreichen namhaften Unterstützern dafür, dass die Landeshauptstadt in ihrem Wirkungskreis nur noch Produkte einsetzt oder zulässt, die aus artgerechter Tierhaltung stammen.

Zirka 690 Veranstaltungen finden inmitten des „Marktes der Ideen“ statt – mit internationalem Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt in Bio-Qualität. Für rund 70 Prozent aller Veranstaltungen gilt: Eintritt frei, um Kultur jedermann zugänglich zu machen. Den ökologischen Fußabdruck des Festivals so klein wie möglich zu halten und sich für Mensch und Umwelt zu engagieren, ist seit den Anfängen Bestandteil der Festivalphilosophie – denn Kulturgenuss und Nachhaltigkeit gehören zusammen.

Musikalische Unterstützung kommt auch von Lindsey Stirling Foto: Kate sZatmari
Musikalische Unterstützung kommt auch von Lindsey Stirling Foto: Kate sZatmari

Dass auch Musik eine Haltung im Sinne des Festivalmottos verkörpern kann, zeigen engagierte Stars der nationalen und internationalen Musikszene in der Musik-Arena wie die „Godmother of Punk“ Patti Smith, Folkrock-Legende Jackson Browne, Liedermacher Konstantin Wecker, die Rapper und Singer-Songwriter Max Herre und Clueso, sowie viele weitere Künstler wie Sir Tom Jones, oder Lindsey Stirling und Passenger.

Auch der Singer/Songwriter Passenger ist dabei Foto: rz - Pressefoto
Auch der Singer/Songwriter Passenger ist dabei
Foto: rz – Pressefoto

Körperkunst, Slapstick und leise Sensationen erwarten die Besucher im Theaterzelt, bei Walk-Acts und Performances: Die katalanische Gruppe Manolo Alcántara kommt mit „Rudo“, einer gewagten Nouveau Cirque-Produktion und Deutschlandpremiere, auf das Festival. Die französischen Künstler des Atelier Lefeuvre & André bringen – ebenfalls in einer Deutschlandpremiere – mit „8M3“ auf nur acht Kubikmetern die Welt des Zirkus und die Augen der Besucher zum Leuchten. Mit „Copacabana“ präsentiert die katalanische Compagnie Ponten Pie drei „Koch-Artisten“ im kulinarisch-wahnwitzigen und kreativen Chaos eines Restaurantbetriebes.

Karten für die Konzerte in der Musik-Arena und Theaterinszenierungen sind unter der Tollwood-Tickethotline 0700-383850-24 (ca. 12,6 Ct/min), unter www.tollwood.de sowie an allen üblichen Kartenvorverkaufsstellen erhältlich. Weitere Informationen unter www.tollwood.de

24. Juni bis zum 19. Juli im Münchner Olympiapark Süd

Titelfoto: Bernd Wackerbauer

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2165

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.