ROME – Gates of Europe

Im Mittelpunk des Projekts ROME steht der in Luxemburg geborene Sänger und Multiinstrumentalist Jerome Reuter. Er behandelt in seinen Texten oft historische und wichtige Themen und spickt sie mit Versatzstücken aus der Weltliteratur. Waren bei ROME die Bezüge zum aktuellen politischen Zeitgeschehen eher indirekt, so hat dieses Prinzip spätestens mit der Veröffentlichung des 2023’er Albums „Gates of Europe“ ein Ende, welches unter den aufwühlenden Emotionen des Kriegs in der Ukraine geschrieben wurde.

Nur wenige Tage vor der russischen Invasion im Februar 2022 absolvierte der Ausnahmekünstler noch Soloauftritte in Kyiv sowie Odessa und bereits im Juli 2022 bereiste er die Ukraine für weitere Gastauftritte und Spendenaktionen. Reuter war damit der erste ausländische Künstler, der seit Beginn des Krieges ein komplettes Konzert auf ukrainischem Boden absolvierte.

Im zweiten Kriegsjahr im Februar 2023 kehrten ROME in voller Bandbesetzung zurück, um zum ersten Jahrestag der Invasion zwei mittlerweile legendäre Konzerte in Kyiv und Lwiw zu spielen. Parallel dazu ist mit „Gates of Europe“ ein Album entstanden, welches mit minutiös geschliffenen Kleinoden chronologisch durch das erste Kriegsjahr führt.

Der Erlös aus dem Verkauf der Vinyl-Singles zu „Yellow and Blue“ und „Our Lady of the Legion“ wird ebenfalls gespendet und auch auf der kommenden Tour im Oktober werden weiter Spenden gesammelt.Live:

01.09. Deutzen, NCN Festival
07.10. Frankfurt, Nachtleben
08.10. Köln, Yard Club
10.10. Münster, Gleis 22
11.10. Hamburg, Nochtwache
12.10. Berlin, Frannz Club
26.10. Dresden, Bunker
27.10. Nürnberg, Stereo
29.10. München, Backstage

Album-VÖ: 25.08.23 beim Label: Trisol

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3417

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.