Mabel – My Boy My Town

Wenn es auch noch immer strittig ist, wie hoch der genetische Anteil bei bestimmten Eigenschaften des Menschen ausfällt – hier hat man den Beweis dafür, das zumindest das musikalische Talent starke genetische Wurzeln haben muss. Denn Mabel, die Tochter von Neneh Cherry und Cameron McVey (Produzent von Massive Attack) hat gleich mit ihren ersten zwei Songs einen Platz auf der renommierten BBC Sound of 2016-Liste bekommen. Und das vollkommen zu Recht, denn schon ihre Debüt-Single „Know Me Better“ feierte im Sommer 2015 Erfolge und wurde von den Kritikern mit Lob überschüttet.
Ihre zweite „My Boy My Town“ trifft die perfekte Schnittmenge zwischen Downbeat und Soul. Aber auch genau auf die Texte ihres Songs zu hören, lohnt sich, so wie auf den epischen Pop-Refrain: „Jede Stadt hat ihren ganz eigenen Charakter,und man muss sich an sie gewöhnen, genau wie man sich an andere Menschen gewöhnen muss“. Vielleicht kann sie so gut darüber urteilen, weil Mabel in Spanien, London und Stockholm aufgewachsen ist.

 

 

Fotoquelle: Universal / Montage der-kultur-blog

 

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2719

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.