Lee Ritenour – “A Twist Of Rit”

“Wir haben diese Songs mit einer zwölfköpfigen Band verbogen, verdreht und rekonstruiert. Einige der Stücke stammen von meinem allerersten Album ‘First Course’, das 1975 aufgenommen wurde, andere vom Album ‘Rit’, das 1981 erschien“, sagt Lee Ritenour.
Was der Musikfan jedoch zu hören bekommt, ist keineswegs verbogen, sondern zeugt von der ungeheuren musikalischen Bandbreite, die Ritenour mit seinen unverwechselbaren Gitarrenlinien auf dem Album präsentiert. Unterstützt wird er dabei von seinen langjährigen musikalischen Partnern, darunter die Keyboarder John Beasley, Dave Grusin und Patrice Rushen, Saxophonist Ernie Watts, die Bassisten Melvin Lee Davis und Tom Kennedy, Schlagzeuger Dave Weckl und Perkussionist Paulinho da Costa.
Die zwölf Kompositionen von “A Twist Of Rit”, die von Funk und Fusion über Latin bis hin zu feinsinnigem Jazz reichen, stammen allesamt aus der Feder Lee Ritenours. Drei der Stücke sind vollkommen neu: “Pearl”, ein inniger, lateinamerikanisch eingefärbter Tribut an Ritenours Mutter, die federnde Titelnummer „A Twist of Rit“ und “W.O.R.K.n’ It” (W.O.R.K. steht hier für Weckl, Ozone, Ritenour, Kennedy). Ein weiteres Stück – “More W.O.R.K.” betitelt – soll exklusiv in einer retrospektiven Box mit fünf LPs veröffentlicht werden.

Dem Album hört man an, dass Lee Ritenour neben dem Jazz auch schon immer Rhythm’n’Blues, Rock, Fusion und lateinamerikanische Musik geliebt hat. Diese Liebe hat er schon oft im Zusammenspiel mit Patrice Rushen und Dave Grusin, mit den Mamas & Papas und Tony Bennett bewiesen. Später wirkte er auf Alben von u.a. Pink Floyd, Steely Dan, Dizzy Gillespie, Simon & Garfunkel, Herbie Hancock und Frank Sinatra mit und stieg so zum allgegenwärtigsten Gitarristen seiner Generation auf.

Lee Ritenour hat aber dennoch einen ganz eigenen Musikstil entwickelt, und auf diesem wunderbaren Album bekommt man einen überzeugenden Eindruck davon. Unbedingt reinhören!.

a-twist-of-ritSongs:
1. Wild Rice 2. Fatback  3. Ooh Yeah  4. W.O.R.K.n’ IT 5. A Little Bit Of This And A Little Bit Of That 6. Pearl  7. Twist Of Rit  8. Countdown 9. Soaring  10. Sweet Syncopation  11. Bullet Train 12. Waltz For Carmen

VÖ: 17.07.2015
Concord Records

Live:
Lee Ritenour
24.07.2015 20:30 WIEN (AT), Porgy & Bess

Foto: Universal Music

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3283

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.