Gestern im Admiralspalast – „Let It Be“

gestern Abend bei der Premiere der Show "Let It Be" im Admiralspalast Berlin wurde das Publikum auf eine Zeitreise geschickt

Als Band gibt es sie schon lange nicht mehr, doch ihr Name und ihre Songs üben noch heute eine große Anziehungskraft aus – The Beatles. Das konnten wir gestern Abend bei der Premiere der Show „Let It Be“ im Admiralspalast Berlin erleben, bei der das Publikum auf eine  Zeitreise zu den verschiedenen Stationen der gigantischen Karriere der „Fab Four“ und ihren berühmtesten Songs mitgenommen wurde.

Der Saal war nahezu komplett ausverkauft, und nicht nur viele ältere, sondern auch die jüngeren Fans blickten gespannt auf die Bühne, als sich der Vorhang öffnete und nein, John, Paul, George und Ringo waren es natürlich nicht wirklich, sondern eine exzellente vierköpfige Tribute Band, die den Originalen sehr ähnlich sah und den authentischen Sound der berühmtesten Rockband der Musikgeschichte zu rekreiren verstand. Vor dem als Cavern Club dekorierten Bühnenhintergrund eröffnete die Band den Abend mit dem Kracher „I saw her standing there“ und schon konnten einige Frauen vor mir ihre Begeisterung kaum noch bändigen.

Na, ja ganz so schlimm wie bei den Beatles fiel die  „Mania“ natürlich nicht aus, aber die Show und Songs wie Twist and Shout, She Loves You, Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band, Hey Jude und Come Together und natürlich Let It Be haben so manchen der älteren Beatles-Fans im Publikum mit Wehmut erfüllt, während sie für die jüngeren eine tolle Gelegenheit boten, die Magie der Musik der Beatles zu erleben.

Tournee 2014
11.11. – 16.11.2014
Berlin, Admiralspalast

 

18.11. + 19.11.2014
Linz, Brucknerhaus
21.11. – 23.11.2014
Wien, Stadthalle / Halle F
25.11. – 30.11.2014
Zürich, Theater 11
02.12. – 07.12.2014
München, Circus Krone

Fotos: brinkhoff-moegenburg

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2235

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.