Erland & The Carnival

Erland Cooper und Simon Tong veröffentlichen neues Album Closing Time

Das sind Erland Cooper und Simon Tong (den man auch von The Verve, The Good, The Bad & The Queen und Gorillaz kennt), die immer wieder von Gastmusikern unterstützt werden, die sie bei ihren Engagements in anderen Bands kennenlernen.

Die beiden sind in einer offenen Musik-Partnerschaft musikalisch unterwegs:
“We have an ‘open’ relationship. We’re both free to pursue other musical relationships and do – but then we always drift back to working with each other eventually,” erklärt Simon. “Over the years we’ve developed a very intuitive way of making music together which is really free, exciting and rewarding. To quote Woody Allen: ‘a guy walks into a psychiatrist’s office and says, hey doc, my brother’s crazy! He thinks he’s a chicken. The doc replies, why don’t you turn him in? Then the guy says, I would but I need the eggs.’ We need the eggs!”

Aufgenommen wurde „Closing Time“ in Damon Albarns studio13 gemeinsam mit ihrem Tontechniker Steve Sedgewick. Abgemischt hat das Album Tim Bran, der für seine Produktion des London Grammar Albums bekannt ist. Und von den fast 40 Songs aus den geschöpft werden konnte, schafften es innerhalb von nur drei Tagen 10 wunderschöne Songs auf das Album.

Zu „Quiet Love“ sagt Simon: „It has a slight George Harrison feel and this song swayed us with the decision to add strings to the album. John Grant was a big influence on this track too. It’s an unashamed twisted selfish love song.“ Und Erland ergänzt: “After working on it with Paul, the song took a further lease of life. As far as the lyric goes, I think we all like to be alone but not for too long, we kop out and crave company.”

Alle Titel werden getragen von der schönen Stimme Erlands  – introvertierte Songs mit  tollen musikalischen Arrangements und tiefgründigen Texten.

“Closing Time” erscheint am 29. August 2014

Live wird man Erland & The Carnival im November in Deutschland sehen können:
11.11.2014 CH – Zürich – Rote Fabrik
12.11.2014 DE – München – Atomic Café
13.11.2014 DE – Berlin – Comet Club

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2719