Beyond: Love Within

Ich konnte bei der Release-Party dabei sein und drei der Frauen live erleben, die Sopranistin Regula Curti und die Mantrasängerin Dechen Shak-Dagsay sowie die indische Sängerin Sawani Shende-Sathaye und war beeindruckt. Gemeinsam mit Tina Turner haben sie mit ihrem Album   unterschiedliche Kulturen und Glaubensrichtungen zu einer gemeinsamen Botschaft verbunden: Love Within

Was damit gemeint ist? Lassen wir die Künstlerinnen selbst zu Worte kommen:

Sawani Shende-Sathaye

Sawani Shende-Sathaye

Sawani ist Hinduistin, und als eine der beliebtesten und vielversprechendsten jungen Sängerinnen Indiens gilt sie als Bannerträgerin des reichen Erbes der klassischen hindustanischen Musik. Sie stammt aus einer musikalischen Familie und wurde von ihrer Großmutter und ihrem Vater unterrichtet, bevor sie bei der legendären indischen Musikerin Dr. Veena Sahasrabuddhe studierte. Sie erhielt mehrere angesehene Preise für ihre musikalischen Leistungen und sang schon als Zwölfjährige vor dem indischen Präsidenten. Sawanis musikalisches Markenzeichen ist die Reinheit ihrer Stimme. Hinzu kommen klare Diktion und Emotionalität sowie allumfassende Sensibilität und Perfektion in ihrem Gesang.

Sie ist überzeugt, dass die Musik der schnellste und direkteste Weg ist, zum Allmächtigen zu sprechen und Frieden auf der ganzen Welt zu verbreiten.

Dechen Shak-Dagsay

Dechen Shak-Dagsay

Dechen  ist eine tibetische Buddhistin, die den größten Teil ihres Lebens in der Schweiz verbracht hat. Mit ihrer Mutter sang sie schon als Kind tibetische Gesänge, und sagt, sie sei immer beeindruckt gewesen von der Klarheit und Ruhe, die sie spürte, wenn ihre Eltern und Großeltern die täglichen buddhistischen Gebete zu Hause praktizierten.
Im Laufe der Jahre wurde es ihr Anliegen, dieses starke, kostbare Gefühl der Zugehörigkeit und des Wohlbefindens mit anderen zu teilen. Daher nahm sie im Jahr 2000 ein Album mit Mantras auf, das inspiriert war von einem Buch ihres Vaters Dagsay Rinpoche über tibetische Meditation.

2001 widmete sie sich ganz ihrer musikalischen Laufbahn und nahm mehrere erfolgreiche religiöse Alben auf. Sie verbindet traditionelle Mantras mit modernen Rhythmen und Klängen auf einzigartige Weise, und das ist nur einer der Gründe für ihren internationalen Erfolg. Sie ist in der Carnegie Hall in New York und im Kee Club in Hongkong aufgetreten – und wirkte bei der Musik für den berühmten Film Little Buddha mit. Dechen sagt:

»Ich bin sehr glücklich und dankbar, dass es mir möglich ist, so viele Menschen zu erreichen, ihre Herzen zu berühren und sie zu dieser inneren Quelle von Liebe und Mitgefühl zu führen.«

 

Tina Turner

Tina Turner

TINA (geboren als Anna Mae Bullock) braucht eigentlich nicht vorgestellt zu werden. Die »Königin des Rock« hat über 100 Millionen Platten verkauft und acht Grammys gewonnen in einer Karriere, die fast 60 Jahre umspannt, sowohl mit ihrem einstigen Ehemann Ike Turner als auch als Solokünstlerin. Zu ihren größten Hits zählen River Deep – Mountain High, Nutbush City Limits, What’s Love Got To Do With It und The Best.

Bei Picknicks nahe ihrer Heimatstadt Nutbush, Tennessee, begann sie schon als kleines Mädchen zu singen. Aber sie betont: »Ich war nie ein Kinderstar. Ich war ein Mädchen vom Land, das sang, und ich singe immer noch – und ich werde weiterhin singen.«

Während ihrer desaströsen Ehe und folgenden erbitterten Scheidung wandte Tina sich dem Buddhismus zu und bezeichnet sich nun als »Buddhistin-Baptistin«, die das Beste aus beiden Religionen verbindet. Die heute 74-Jährige lebt in der Schweiz und hat sich nach ihrer Tournee anlässlich ihres 50-jährigen Bühnenjubiläums 2008 von der Rockmusik zurückgezogen. Sie wirkte bei allen drei BEYOND-Alben mit. Für Tina Turner, die Mitte der 1970er-Jahre den buddhistischen Glauben annahm und sich jetzt als »Buddhistin-Baptistin« bezeichnet, ist BEYOND viel mehr als nur Musik.

»Persönlich bin ich sehr stolz darauf, daran mitzuwirken«, sagt TINA, die auf dem neuen Album Amazing Grace, das Vaterunser und das Spiritual Motherless Child singt. »Hoffentlich wird dieses Projekt die Menschen lehren, das, womit sie geboren sind, richtig zu nutzen, um sich selbst und der Welt zu helfen – sodass es mehr Frieden auf der Erde gibt.«

 

Regula Curti

Regula Curti

Regula, eine in christlichem Glauben erzogene Schweizerin, ist Sängerin, Musiktherapeutin, Yoga-Lehrerin und Philanthropin. Sie stammt aus einer musikalischen Familie und studierte Geige und Gesang an Konservatorien in Luzern und Zürich. Während der Ausbildung als Musiklehrerin gründete sie ihr eigenes Streichquartett und wurde später Musiktherapeutin.

Sie arbeitete in einer amerikanischen Unternehmensberatung, wo sie ihre Kenntnisse im Management erwarb, bis sie zufällig vor 20 Jahren ihren späteren Ehemann, den Geschäftsmann Beat Curti, bei einem Kirchturm in Zürich kennenlernte. Sie entdeckten ihr gemeinsames Interesse am Buddhismus und heirateten auf dem heiligen Berg Kailash in Tibet. 2007 gründeten sie die BEYOND Foundation, die im Zentrum SEESCHAU in Erlenbach/Zürich ansässig ist.

Sie lehrt dort Kundalini-Yoga und arbeitet als Musiktherapeutin und Stimmtrainerin. Regula sieht ihre Aufgabe darin, »Menschen zu helfen, mithilfe von Musik und Gesang ihren Weg zu persönlicher Wahrheit und innerer Kraft zu finden.

«Vor allem hofft sie, dass ihre Musik eine eigene Botschaft vermittelt. »Es genügt nicht, der Musik zu lauschen und berührt zu sein«, warnt sie. »Man muss diese Liebe in den Alltag tragen.«

BEYOND Love Within bereichert durch hinduistische Gebete und traditionelle indische Musik die kulturübergreifende Verbindung von christlicher und buddhistischer Musik, Mantras und Gebeten. Die musikalische Palette wurde ebenfalls erweitert, wobei Musiker in Mumbai den Beiträgen von Sawani ihren speziellen Touch geben.

Ein breites Spektrum an Instrumenten kommt zum Einsatz: von tibetischen Glocken und Klangschalen bis zu indischen Trommeln und Sitars, eine armenische Duduk, sogar ein schweizerisches Alphorn und viele andere.

Vor sieben Jahren taten sich eine aufgeschlossene Schweizer Musikerin und ihre Freundin, eine tibetische Sängerin, zusammen, um gemeinsam christliche Gebete und buddhistische Gesänge zu singen. Regula Curti und Dechen Shak-Dagsay durchlebten ein sehr berührendes musikalisches Experiment – keineswegs aber rechneten sie damit, dass ein Hit-Album daraus werden könnte.

Doch dank der einzigartigen Schönheit und spirituellen Intensität der Aufnahme – und der zusätzlichen Mitwirkung eines musikalischen Superstars – wurde ihr Album BEYOND (2009) zu einem Überraschungserfolg und eroberte die europäischen Charts im Sturm.

Es führte zu einem populären Nachfolger, Children BEYOND (2011), mit Kinderchören aus allen sechs Weltreligionen – Christentum und Buddhismus, Judentum und Islam, Hinduismus und Sikhreligion –, von dem über 200 000 Exemplare verkauft wurden.

BEYOND Love Within wird als erstes ihrer Alben weltweit veröffentlicht (über »Panorama«, das neue Label von Deutsche Grammophon) und erweitert das Projekt weit über seine ursprünglichen Grenzen hinaus. Für Regula und ihre Mitstreiter ist dieses Album  das jüngste Kapitel einer Mission, durch Musik Unterschiede zu überwinden und damit den Weg zur Spiritualität zu öffnen – zu jenem so schwer erreichbaren »inneren Frieden«. Sie plant schon neue Projekte mit Sängerinnen aus den übrigen Weltreligionen – Jüdinnen, Musliminnen und Sikhs.

Auch wer sich keiner Religion zugehörig fühlt, wird von der immensen  Spiritualität, die diese Musik ausstrahlt, berührt und eingefangen.

Love-Within

Artist:

Tina Turner

Regula Curti

Dechen Shak-Dagsay

Sawani Shende-Sathaye
Beyond: Love Within
VÖ: 06. Juni 2014
Label: Deutsche Grammophon / Panorama
Formate: Audio-CD, sowie alle digitalen Formate

 

 

 

 

* Erträge aus dem Verkauf der Alben gehen direkt an wohltätige Organisationen, die von den Frauen ausgewählt werden.

Alle Fotos  [© Nathan Beck/Panorama]

Send this to friend