Zwei tolle Songs über Beziehungen und Ängste

Toxische Beziehungen und Ängste spielen in diesen Songs eine Hauptrolle. Mit “Day By Day“ hat Ben Cramer – besser bekannt als Old Sea Brigade – seine neue Single inklusive Musikvideo geteilt. Der Sänger, Songwriter, Produzent und Multiinstrumentalist aus Nashville gibt damit einen rastlos pulsierenden Einblick in sein kommendes, zweites Album “Motivational Speaking“, das am 14.05.2021 bei Nettwerk veröffentlicht wird.

“Es geht um Angst und darum, immer in Bewegung zu sein und sich unruhig zu fühlen”, sagt Ben Cramer zum Inhalt des Songs “Day By Day“. Ein kraftvoller gleichmäßiger Beat zum luftigen Riff lässt die HörerInnen dabei nie los: “I think of you growing old and it breaks my heart.” Mit hinreißenden Synth-Einschüben und einer sich stetig aufbauenden Intensität bis zum finalen Chorus wirft “Day By Day” einen beinahe meditativen Blick auf Stagnation und Verlust.

Oh Brother – neue Single “Schon klar”

Musikalisch verschmelzen die zwei Brüder Lucas und Felix in ihrem neuen Song “Schon klar” moderne Popmusik mit R’n’B-Einflüssen. Ihre tollen Stimmen und der leichtfüßig daherkommende Beat dominieren den Track, auch wenn das Thema zunächst nicht erfreulich, sondern eher zermürbend ist: Eine einseitige Liebe, die sich zur toxischen Beziehung entwickelt und bei der nur ein Schlussstrich hilft, um sich selbst emotional zu schützen – “ich bin ab heute raus.”

Oh Brother singen über die Verflechtungen, die menschliche Beziehungen manchmal schwierig machen und deren Konflikte. In diesem Song kommen sie jedoch mit Zuversicht zu der Auffassung, dass es schon irgendwie weitergehen wird. „Schon klar“ ist kein herkömmlicher Lovesong mit entweder Happy End oder Broken Heart, vielmehr beschreibt er die Möglichkeiten, die sich genau zwischen diesen Optionen befinden.

Weiter geht es bei den Brüdern am 05.03.21, denn dann erscheint die Debüt-EP “Für Frühstück keine Zeit” bei Jive Germany/Sony Music.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2191

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.