YOLA mit “Love All Night (Work All Day)”

Einen tollen Bluessong mit nicht zu überhörenden Westerneinflüssen liefert Yola mit “Love All Night (Work All Day)”. Mit ihrer kraftvollen und tollen Stimme gibt sie ihm noch zusätzlich Power.

Yola wuchs im englischen Bristol in schwierigen Verhältnissen auf und flüchtete sich früh in die Plattensammlung ihrer Mutter. Inzwischen zieht sie Vergleiche mit klangvollen Namen wie den Staples Singers oder Dolly Parton. Und auch Dan Auerbach, der auch The Black Keys produzierte, war augenblicklich von ihr überzeugt, er produzierte das Debütalbum “Walk Through Fire” der britischen Künstlerin.

Im November kommt Yola zu zwei intimen Clubshows live nach Deutschland: 16.11. Berlin, Lido // 17.11. Hamburg, Stage Club

Foto: Alysse Gafkjen

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2719

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.