Y’akoto – Come Down To The River

Der Song "Come Down To The River" trägt unverkennbar Y'akotos Stempel.

Nicht wehleidig, aber dafür sehr berührend und intensiv, thematisiert der Song „Come Down To The River“ , trotz seiner musikalischen Einbettung in ein schmückendes Soundgewand aus Elegie und Hoffnung, die ernsthafte Auseinandersetzung mit Selbstmordabsichten.

Durch die Dringlichkeit ihrer Stimme und dem facettenreichen Klangteppich trägt der Song „Come Down To The River“ unverkennbar Y’akotos Stempel.

 

Y’akoto „Moody Blues“ Live 2014:

01.12. Freiburg, Jazzhaus
02.12. München, Muffathalle
03.12. CH-Zürich, Kaufleuten
05.12. Konstanz, Stadttheater Konstanz
06.12. Stuttgart, Wagenhallen
07.12. Frankfurt, Zoom
09.12. Köln, Club Bahnhof Ehrenfeld
10.12. Osnabrück, Rosenhof
11.12. Hannover, Capitol
12.12. Berlin, Bi Nuu
14.12. Hamburg, Fabrik

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2235

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.