Windstärke 17 von Caroline Wahl

Ida weiß, dass der wütende Knoten in ihrem Bauch erst einmal nicht verschwinden wird. Und sie will weg! Mit dem alten, verschrammten Hartschalenkoffer ihrer Mutter, ein paar Lieblingsklamotten und ihrem MacBook verlässt sie ihr Zuhause und macht sie sich auf den Weg. Idas Mutter ist gestorben – dieses Mal ist es ein Abschied für immer. Nur von ihrer Mutter hat Ida sich nicht offiziell verabschiedet. Sie schaffte es nicht, zu ihrer Beerdigung zu gehen.

Ida weiß auch nicht wirklich, wo sie hin will. Sie könnte zu ihrer Schwester Tilda nach Hamburg, um den Verlust der Mutter gemeinsam zu verarbeiten. Doch Ida will nur alleine sein und sie kauft planlos ein Bahnticket zur Insel Rügen.

Das Wasser zieht sie magisch an – Schwimmen ist immer noch eine ihrer Leidenschaften. Doch das Meer reagiert anders und fordert ihre Kräfte stärker heraus als die Bahnen, die sie im Schwimmbad zurücklegt. Es ist eiskalt, doch Ida schwimmt so weit hinaus, bis ihre Kräfte zu versagen drohen. Als sie völlig aufgelöst irgendwo auf einer Bank sitzt, kümmert sich Knut um sie, der auf Rügen eine kleine Kneipe namens „Robbe“ betreibt.

Er bietet ihr Arbeit an und bald wird sie von ihm und seiner Frau Marianne wie eine Tochter umsorgt. Sie zieht in das Gästezimmer und zu dritt frühstücken sie jeden Morgen Aufbackbrötchen. Ida und Marianne verstehen sich gut und für Ida wird das Leben leichter. Als sie zudem Leif begegnet, der sich langsam, aber stetig in ihren neuen Alltag einmischt, wünscht sie sich bald, er würde für immer bei ihr bleiben. Doch dann beginnt ihre neu erworbene Stabilität erneut zu wanken …

Auch der zweite Roman „Windstärke 17“ der Autorin Caroline Wahl bezaubert durch seinen intensiven, einzigartigen Erzählstil, der sogleich in die Welt der jüngeren Schwester Tildas aus Wahls Debütroman 22 Bahnen eintauchen lässt. Er beschreibt Idas Weg aus Schuldgefühlen über den Tod ihrer Mutter, an dessen Ende sie erwachsener und lebenshungriger hervorgeht. Eine tiefgehende Geschichte, die Mut macht, sich selbst zu verzeihen und seine eigenen Ziele zu verfolgen. Sehr empfehlenswert!

Windstärke 17 – Caroline Wahl

Seiten: 256
Erscheinungstag:
15.05.2024
ISBN: 978-3-8321-6841-4
Verlag: Dumont

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3417

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.