Vorgestellt: Fink “Looking Too Closely”

Fink sind Fin Greenall (Gesang, Gitarre) sowie Tim Thornton (Schlagzeug / Gitarre) und Guy Whittaker am Bass. “Hard Believer” ist die erste Veröffentlichung auf dem von Greenall gegründeten Label R’COUP’D, das eng mit Ninja Tune zusammenarbeitet.

Hier ihre erste neue Single “Looking Too Closely” . Das Album kommt am 11. Juli in die Läden.

[su_youtube url=”http://youtu.be/pOZY18INRyI”]http://www.lomography.com/magazine/lifestyle/2011/03/25/interview-with-john-maloof-discovererofthe- vivian-maier-collection[/su_youtube]

Das Album wurde in 17 Tagen im legendären Sound Factory Studio in Hollywood aufgenommen, erneut in Zusammenarbeit mit Produzent Billy Bush (Garbage, Beck, Foster the People). Urban, bluesy und lebendig ist “Hard Believer” eine meisterhafte Sammlung von Songs eines Künstlers auf dem Gipfel seiner kreativen Energie. Roh, kraftvoll und hypnotisch. “We wanted to go deeper this time, and be more ambitious with the music to move the sound forward without losing touch of where we’re from.” (Fin Greenall)
Seit der Wandlung vom “world-class” DJ und Electronic-Produzenten zum ersten Singer/Songwriter beim legendären britischen Label Ninja Tune hat Greenall vier international hochgelobte Platten veröffentlicht. Er arbeitete im Studio mit Leuten wie John Legend, Amy Winehouse und Professor Green zusammen. Nach einer 18-monatigen Welttournee zum letzten Album “Perfect Darkness” und den jüngst abgeschlossenen Arbeiten am neuen Album lebt Fin Greenall derzeit in Berlin. Zum Albumtitel äußert sich Fin: “The term ‘Hard Believer’ comes from deep-south Americana; it means somebody who is difficult to persuade, who requires proof.”

Die Herbsttour sieht so aus:
09.11.2014 München | Muffathalle
12.11.2014 Frankfurt | Batschkapp
13.11.2014 Dresden | Alter Schlachtof
15.11.2014 Berlin | Heimathafen **ausverkauft
17.11.2014 Berlin | Heimathafen
19.11.2014 Hamburg | Fabrik
21.11.2014 Köln | Gloria
Präsentiert von: Kulturnews, Musikexpress, tape.tv, Nothing But Hope And Passion

http://www.finkworld.co.uk
https://www.facebook.com/finkmusic

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2165

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.