Von Morgentau, norwegischen Mythen und schnellen Briten

Musiktipps für den frühen Morgen mit „Morgentau”, der neuen Single von Christoph Sebastian Pabst & Sine und für den weiteren Tag norwegische Mythen von Gundelach und Impressionen vom Portico Quartet.

„Morgentau” heißt die neue Single von Christoph Sebastian Pabst & Sine und der Titel liefert das, was er verspricht, sanfte und doch erfrischende Töne, die erste Sonnenstrahlen aussenden. Die perfekte Musik für deine frühmorgendlichen Yoga-Übungen oder einfach zum Aufwachen. Was auch immer du vorhast – „Morgentau“ wird dich beruhigen und stärken.

Gundelach – “Vi Er Nærme Nå”

“Vi Er Nærme Nå” heißt die neue Single des norwegischen Songwriters Gundelach und bedeutet so viel wie “wir sind uns nah”. Der Song beginnt mit atmosphärischen Gitarrenklängen und entführt den Hörer in eine Traumwelt norwegischer Mythologie. Nøkk, so der Mythos, ist ein weißes Pferd, das Menschen sogleich in seinen Bann zieht und nicht mehr loslässt, so wie die Musik von Kai Gundelach. Mit “Vi Er Nærme Nå” meldet er sich nach langer Zeit zurück. Im Herbst können wir uns auf weitere Musik des norwegischen Ausnahmetalents freuen.

Portico Quartet “Impressions”

Mit der Single “Impressions” kündigen Portico Quartet ihr neues Album Monument für den 12.11.2021 an. Der elektronische Sound klingt magisch, so wie das neue Album auch, auf dem die Briten so direkt wie nie zuvor klingen. Es erscheint nur wenige Monate nach der Veröffentlichung ihrer minimalistischen Ambient-Suite Terrain.
Es kommt äußerst selten vor, dass eine Band gleich zwei Alben binnen eines halben Jahres vorlegt. Noch ungewöhnlicher ist, dass diese beiden Werke von Portico Quartet – vollkommen unterschiedlich klingen.

Image by Jupi Lu from Pixabay

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2193

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.