Virtuelle Ausstellung „Beauty of Women V“

Schönheit ist eigentlich alles, was man mit Liebe betrachtet, sagte einst der Dichter Christian Morgenstern. Im fünften Teil der Ausstellungsreihe „Beauty of Women“ in der CAMERA WORK Virtual Gallery wird eine Zusammenstellung 20 ausgewählter Arbeiten präsentiert, in der ausnahmslos Schönheit zu betrachten ist.

Dabei geht die Ausstellung der Frage nach, wie Künstler die weibliche Ästhetik und Schönheit in ihren Werken darstellen und welches Verständnis von Formschönheit den Fotografien zugrunde liegt.

Zudem ist die Ausstellung so kuratiert, dass die Bildsprache der klassischen Fotografie und moderne, zeigenössische Darstellung von weiblicher Ästhetik vereint wird. Zugleich wird die fortlaufende Entwicklung der fotokünstlerischen Auseinandersetzung mit dem Thema berücksichtigt.

So sind klassische Werke aus den 1990er Jahren von Herb Ritts und Patrick Demarchelier zu sehen, die für nachfolgende Künstler wegweisend waren. Mit Helena Christensen von Michel Comte ist ein seltener Vintage Print des Künstlers ausgestellt, der aus seiner bekannten Serie Safe Sex stammt.

Anlässlich der Ausstellung präsentiert Vincent Peters wiederum ein bislang unveröffentlichtes Werk: Charlize III. Aufgrund der besonderen Bedeutung von Jean-Baptiste Huynh für die Darstellung der weiblichen Ästhetik in der Fotokunst, widmet ihm die Ausstellung einen Bereich mit drei großformatigen Arbeiten aus verschiedenen Serien.

In der Ausstellung sind Werke folgender Künstler vertreten: Michel Comte, Patrick Demarchelier, Victor Demarchelier, David Drebin, Olaf Heine, Jean-Baptiste Huynh, Russell James, Vincent Peters, Rankin, Herb Ritts, Martin Schoeller, Ellen von Unwerth, Albert Watson, Dean West und David Yarrow.

Titelbild: Screenshot der Virtuel Gallery in der Camera Work

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 3417

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.