Vater. Mörder. Kind

Furio Guerri ist Handelsvertreter und er weiß genau, worauf es in seinem Beruf ankommt: Zu 30 % zählen die Schuhe, 30% das Lächeln und der Rest ist nicht definierbar. Und so ausgerüstet, versucht er den schwierigen Berufsalltag zu überstehen und immer mehr Kunden für seinen Arbeitgeber – eine große Druckerei – zu gewinnen. Zudem hat er eine wunderschöne Frau und eine kleine Tochter, beide liebt er abgöttisch und versucht, ihnen alle Wünsche zu erfüllen. Aber weiß er wirklich, was in seiner Frau vorgeht?

Denn sie verheimlicht ihm so einiges. Etwa, dass sie mit ihrer Freundin Tango tanzen geht und schließlich einen Job annimmt, ohne mit ihm darüber zu reden. Hat er sich in den zehn Jahren Ehe etwas vorgemacht? Schleichend nistet sich Misstrauen in die heile Familienwelt ein. Wie konnte aus Furio das Monster Flavio werden?
Zehn Jahre später kann er diese Frage noch immer nicht beantworten. Er weiß nur, dass er seine Tochter wiedersehen will. Doch das ist ihm untersagt. Über eine Lehrerin seiner Tochter gelingt es ihm, unter falscher Identität im Chatroom Kontakt zu ihr aufzunehmen.

Ein zerrüttetes Leben, in den Augen seiner Verwandschaft verwirkt, weil er den italienischen Traum eines erfolgreichen Mannes mit perfektem Familienleben zerstört hat – in seinem Roman liefern sich Idealvorstellungen, gesellschaftliche Zwänge und die Sehnsucht nach familiärer Geborgenheit einen unermüdlichen Kampf, der schließlich trotz oder wegen dieser hohen Erwartungen in tragischer Weise verloren wird.

Ein spannender gut konstuierter Roman mit großer literarischer Qualität, der schon bei der Wahl des Namens des Protagonisten anklingen lässt (furioso italienisch für wütend, geladen) in welchen Gemütszustand dieser schnell gerät, und der Autor sich des brisanten Themas Gewalt in der Ehe annimmt – sehr empfehlenswert.

Vater. Mörder. Kind

Giampaolo Simi
Roman

Originaltitel: La notte alle mie spalle
Originalverlag: Edizioni e/o, Roma 2012
Aus dem Italienischen von Anja Nattefort

Deutsche Erstausgabe

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 304 Seiten, 13,5 x 21,5 cm
ISBN: 978-3-570-10153-7
€ 19,99 [D] | € 20,60 [A] | CHF 28,50* (* empf. VK-Preis)
Erscheinungstermin: 15. April 2013

Verlag: C. Bertelsmann

Über den Autor
Giampaolo Simi wurde 1965 in Viareggio geboren und arbeitet als Wissenschaftslektor, Journalist und Autor. Er wurde mit mehreren Preisen ausgezeichnet und lebt abwechselnd in Viareggio und Florenz.

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2456

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.