Umwege – die EP von Florian Künstler – Musiktipp

Heute erscheint die neue Single „Kleinstadtliebe“ des Liedermachers Florian Künstler. Sie ist Teil seiner ersten EP: „Umwege“. Er ist ein geborener Performer, der die harte Schule des Straßenmusikers durchlaufen hat. Im Moment, in Zeiten der Coronakrise, kann er nicht wie gewohnt live sein Publikum mitreißen. Doch mit seiner EP gelingt es ihm genauso eindrucksvoll.  

Über das Jahr verteilt sind eine ganze Reihe seiner melodisch wie textlich  berührenden Singles erschienen. Die Songs „Wie geht’s dir eigentlich“, „Leise“, „Straßen“ und „Meine Dämonen“ sowie die brandneue Single „Kleinstadtliebe“ sind alle gemeinsam zu einer EP gebündelt, die heute erscheint.

Umwege, so der Titel, hat viel mit dem Leben von Florian zu tun. Deshalb klingen seine Lieder auch so authentisch. Seine zuerst schwierige Kindheit wandelt sich jedoch im weiteren Verlauf zum Guten, und er beginnt erste Texte zu schreiben, die er allerdings zunächst noch nicht singt.

„Ich habe einfach meine Gedanken aufgeschrieben“, sagt Florian Künstler, „aber in meinen Bands haben wir damals Covermusik gemacht und ich habe Gitarre gespielt. Irgendwann habe ich dann bei einem dieser Coversongs mal gesungen und es lief ganz gut.“

Jetzt hat er Lunte gerochen, doch zunächst kamen erneut „Tage, an denen du denkst, die Straße wird einfach nicht weiterführen.“

Florian Künstler hat die Gabe, seine Geschichten in seinen Songs lebendig werden lassen, mit einem großen Gespür für Zeitgeist und Pop in Gegenwart und Zukunft.

Wenn er mit Madeline Juno „Wie geht’s dir eigentlich“ singt, fühlt es sich so an, als wäre jeder bei ihm gut aufgehoben.

Sein Song „Leise“ kommt zunächst mit leisen Klaviertönen daher. „Kennst Du mich noch?“ fragt Florian darin – ein emotionaler schöner Titel, der auf jeden von uns zutreffen könnte und deswegen tröstlich ist, denn es gibt immer Aus- und manchmal auch Umwege.

Ein wirklich sehr begabter Künstler von dem man gar nicht genug hören kann. Am 4. Oktober wird das Video zur neuen Single „Kleinstadtliebe“ herauskommen.

„Umwege“ ist heute bei Sony Music erschienen

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2231

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.