Tödlicher Steilhang

Georg Hellberger fühlt sich innerlich leer, nichts kann ihn wirklich berühren. Er leidet an einem massiven Burnout. Was er erlebt hat, die fristlose Kündigung und die endlosen Auseinandersetzungen mit seiner Frau, scheinen weit hinter ihm zu liegen, obwohl sie erst gerade passiert sind. Nun hat er auf dem Weingut von Stefan Sauter einen Platz gefunden, wo er Ruhe und Entspannung erfahren will. Zudem hat er die Möglichkeit, sich hier Grundwissen über den Weinbau anzueignen, um vielleicht eine berufliche Neuorientierung vornehmen zu können.Und endlich kann er ohne Zwang selbst entscheiden, wie er sein Leben gestalten will. Im Rückblick muß er nämlich feststellen, dass er immer getan hat, was andere von ihm wollten. Vom Elternhaus bis hin zur Tätigkeit als Geschäftsführer einer Sicherheitsfirma, immer geschah es, weil andere ihn gefragt, gedrängt oder gefordert hatten.

Mit seinem Gastgeber will er die betriebswirtschaftliche Situation des Weinguts in den Blick nehmen. Als Betriebswirt mit profunden beruflichen Erfahrungen ist er genau der richtige Mann dafür. Doch Stefan Sauter muss plötzlich nach Italien, und so ist Georg erst einmal auf sich allein gestellt. Gleichzeitig wird ein Toter am Flussufer der Mosel angeschwemmt, mit dem Sauter im Dauerstreit wegen Weinbergländereien steckt. Die plötzliche Abfahrt wirft ein ungünstiges Licht auf den Weingutbesitzer. Als die Polizei im Gut aufkreuzt, ist Sauter allerdings längst fort.
Georg recherchiert, unterstützt durch den Auszubildenden Klaus, auf eigene Faust. Doch zusätzlich muß er sich mit den Intrigen seines ehemaligen Arbeitgebers auseinandersetzen. Denn Georg hat Dokumente gesammelt,die diesen schwer belasten. Mit allen legalen und vor allem illegalen Methoden will sein früherer Chef in den Besitz der Unterlagen kommen…

[highlight] Ein unterhaltsamer Krimi, der zudem allerlei Wissenswertes über Weinbau, Kelterei und Weinrebsorten bietet, und deshalb besonders Weinliebhabern oder solchen, die es werden wollen, gefallen dürfte. – Ingrid Mosblech-Kaltwasser- [/highlight]

 

Tödlicher Steilhang

Paul Grote

Mord an der Mosel
Originalausgabe
416 Seiten
ISBN 978-3-423-21464-3
September 2013
dtv

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2264

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.