„Time Out“ von Gentleman aus bevorstehendem Album „Blaue Stunde“

Auch wenn die Reggae Rhythmen lebensbejahend und nach guter Laune klingen, so liefert die zweite Single „Time Out“ von Gentleman doch eine präzise Momentaufnahme, die das brisante Weltgeschehen einfängt. Hier dominieren eher negative Gefühle und Themen, die uns alle bewegen – von Klimawandel bis Covid-19, von Rassismus, Nationalismus und Polizeigewalt bis hin zu Krieg, Ungerechtigkeit oder mentalem Burn-out.

Gentleman setzt hier eine klare Forderung für einen „Time Out“: Er ermutigt uns, den Finger auf die Stopp-Taste zu legen, uns unserer Verantwortung bewusst zu werden, diese Zeiten für eine Neujustierung zu nutzen, die drängenden Fragen der Zeit anzugehen.

Gentleman-„Kenner“ werden es bemerkt haben: In den Lyrics von „Time Out“ sind diverse Zeilen aus Songs der letzten Jahre und Alben verwoben. Auch das ein dringlicher Appell dafür, endlich Lösungen in Angriff zu nehmen für Missstände, die schon seit vielen Jahren existieren und offenliegen.

Zudem ist der Song ein sehr authentischer und unter die Haut gehender Track. Man spürt, dass Gentleman seine Musik bis in jede Faser lebt und eine positive, vereinende Botschaft als Essenz seines Erfahrungsschatzes und seiner Anschauung mit dem Publikum teilt.

„Time Out“ wurde produziert von den Jugglerz und gemeinsam mit der Evolution Band live aufgenommen, die ein treibendes Element in Gentlemans Sound geworden ist. Gentlemans deutschsprachiges Album-Debüt „Blaue Stunde“ wird am 18.09. erscheinen.

Foto: Pascal Bünning

Standardbild
Ingrid
Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen. Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.
Artikel: 2235

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.