Teresa Ciabatti – Die schönen Jahre

Eine Erzählerin führt durch den Roman „Die schönen Jahre“ der Autorin Teresa Ciabatti. Sie ist Schriftstellerin, die es zu einer gewissen Berühmtheit gebracht hat. Nach langer Zeit trifft sie ihre beste Freundin Frederica aus Jugendtagen wieder. Und zunächst glaubt sie, Frederica hätte sich nur deswegen an sie erinnert. Doch schnell stellt sich die alte Vertrautheit ein, die damals darin bestand, die eigene Unzulänglichkeit zu beklagen und an der Schönheit Fredericas Schwester festzumachen: Livia – eine Göttin von übernatürlicher Schönheit, ein unerreichbares Modell in den Augen der unbeholfenen sechzehnjährigen Mädchen.

Während sie sich gerade wiedergefunden haben, verflechten sich ihre Leben und spiegeln sich ihre Gedanken, durchforsten die Vergangenheit auf der Suche nach einer Wahrheit über sich selbst und Livia, die durch ein tragisches Ereignis für immer behindert bleibt und nun wiederum eine Rolle im Leben der Freundinnen spielt. Livia lebt in einer eigenen Gegenwart, ist immer noch eine 18-Jährige im Körper einer 50-Jährigen. Die Erzählerin fühlt sich schuldig und die Zerwürfnisse mit ihrer eigenen Tochter lassen sie eine Beschützerrolle Livia gegenüber einnehmen.

Ein eigenwilliger und fesselnder Roman mit einem ungewöhnlichen Erzählstil, der Leser*innen in die Geschichte über die Kraft, die es erfordert, nicht eingestandene Schuld und schambehaftete Unzulänglichkeit zu überwinden mit hineinzieht.

Die schönen Jahre
Teresa Ciabatti

ISBN: 978-3-423-44090-5
Erscheinungsdatum: 15.06.2023

Verlag: dtv
Aus dem Italienischen von Christiane von Bechtolsheim

Ingrid
Ingrid

Kunst und Kultur, Musik und Bücher, ohne sie ist ein Leben denkbar, aber für mich sinnlos. Darum habe ich diesen Blog ins Leben gerufen. Es macht viel Spaß, ihn zu gestalten - ich hoffe, den Usern, ihn zu lesen.
Nicht alles, was gedruckt wird, muss gelesen, nicht jedes Album gehört werden. Was die User hier finden, gefällt mir und den Gastautoren, die ab und zu Lust haben, etwas zu schreiben.

Artikel: 3491

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.